Videobeweis

Dieses Thema im Forum "Diverses zum nationalen Fußball" wurde erstellt von DC65, 27. Oktober 2017.

  1. DC65

    DC65 Hoffnungsträger

    Ich habe gerade gelesen das der Video-Schiri bekommt noch mehr Macht.
    Er darf jetzt auch eingreifen, wenn keine klare Fehlentscheidung des Unparteiischen vorliegt.

    Ich frage mich, wo das noch hinführen soll. Dann kann ja gleich der Mann am Fernseher das ganze Spiel pfeifen.
    Dann brauchen wir keinen Ferngesteuerten mehr auf dem Platz der den Mist ausbügeln muss, den Köln verzapft.
    So langsam wird das alles nur nur lächerlich.

    FUßBALL IST EIN BEWEGUNGSSPORT MIT KÖRPERKONTAKT. DAS GING SEIT 1873 GUT.
    DOCH SEIT 2017 IST DAS ALLES MIST UND MUSS ÜBERWACHT WERDEN.
    Der DFB sollte lieber mehr dafür tun, dass in unteren Ligen ÜBERHAUPT noch Schiedsrichter da sind. Wir mussten die letzten beiden Lehrgänge Mangels Personal absagen.
     
  2. vagabund

    vagabund Hoffnungsträger

    Alles muss immer bleiben wie es mal war. Gähn
     
  3. Heinerich

    Heinerich Leistungsträger Mitarbeiter

    Gehts auch etwas informativer? So, kann man alles Mögliche darunter verstehen.
     
  4. vagabund

    vagabund Hoffnungsträger

    Ich Wunder mich halt wie an ernsthaft etwas gegen den Videoassi haben kann.
     
  5. leipzig09

    leipzig09 Stammspieler

    Unabhängig davon, dass das mit dem VB nichts zu tun hat, geben ich Dir nicht 100 sondern 1000% recht (auch wenn es das mathematisch nicht gibt).

    Das Grundübel ist ein anderes.
    Ein Schiri bekommt in unserer Region in den untersten Klassen zwischen 15,- und 30,- sogenannte Aufwandsentschädigung.
    Es heißt sicher Aufwandsentschädigung und nicht Bezahlung, weil der Schiri für die teils üblen Beleidigungen der Spieler und Zuschauer, für die angedrohten Schläge oder die tatsächlichen Hangreiflichkeiten eben entschädigt werden muss.
    Oder die jüngeren, teils jugendlichen Nachwuchs-Schiris von den Eltern am Spielfeldrand unflätig und aggressiv beleidigt werden.

    Im Ernst:
    Welcher einigermaßen normale Mensch tut sich das an, will sich das antun?
    Immer weniger, weil selbst die größten Idealisten die Schnauze von sowas voll haben.

    Der DFB erhöht und erhöht die Bezahlung im Profibereich und die wirklichen Sportler, die diese notwendige Amt ausführen, werden in einer Art abgespeist, dass es einem schlecht werden kann.

    Ich würde jedenfalls nicht für vorstehend genannte Beträge 15 km durch die Stadt und zurückfahren, um mich dann übelst beleidigen, bedrohen zu lassen oder gar tätlichen Angriffen auszusetzen.
    Kein Wunder, wenn es immer weniger Schiris gibt.

    Ich wäre dafür, dass JEDER Schiri im Amateurbereich grundsätzlich pro Spiel 50,- steuerfrei + Fahrtkosten erhalten müsste und dann eine gestaffelte Erhöhung entsprechend der Spielklasse vorgenommen wird.

    Aber der größte Sportverein ist sicher so arm, dass er das nicht schultern kann.
    Wenn denn nicht alles in dunkle Kanäle oder in den Profibereich fließen würde.
    Der DFB ist also nicht nur in diversen Profi-Dingen (Umsetzung des Videobeweises, Schiri-Wesen, etc.), sondern auch im Amateurbereich ein beschissener Scheißhaufen.
    Klingt nicht schön, aber in diesem Fall nehme ich kein Wort zurück ... weil es 100% so ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. November 2017
  6. vagabund

    vagabund Hoffnungsträger

    Und was hat das mit dem VA zu tun?
     
  7. leipzig09

    leipzig09 Stammspieler

    Eben nichts.
    DC65 hat darauf Bezug genommen, dass es praktisch immer weniger Schiris gibt und der DFB lieber dafür etwas tun, dem entgegenwirken soll, anstatt quasi den Oberschiedsrichter und einen "Oberoberober-Schiri" zu schaffen, der sozusagen dann der Allerheiligste ist.
    Ich habe das praktisch untermauert, nur eben die oder zumindest weitere Gründe aufgeführt, warum immer weniger schiedsrichtern wollen.
    Gehört zwar nicht direkt zum Thema des Threads, aber die Themen sind eben nun manchmal ineinanderfließend.
    Frage beantwortet?
     
  8. vagabund

    vagabund Hoffnungsträger

    Kein Schiri der Welt, egal wie gut er ausgebildet ist, kann die Entscheidungen im schnellen Fussball immer richtig treffen.
    Warum soll man die Technik nicht nutzen wenn sie da ist.

    Grade als Borusse weiß man sich wie ungerecht und schmerzhaft vermeidbare Fehlentscheidungen sein können
     
    Kevlina gefällt das.
  9. Salecha

    Salecha Stammspieler

    Wird der Schiedsrichter in den unteren Klassen nicht von den Vereinen bezahlt? Kenne es jetzt nur von der Mannschaft meiner Tochter, da erhalten die Schiri ihr Geld sofort nach dem Spiel. Kenne jetzt einige Jungendliche, die sich das "antun" und den Schirilehrgang mitgemacht haben, sich damit etwas zusätzlichen Taschengeld verdienen und umsonst zu den Bundesligaspielen gehen.
     
  10. Kevlina

    Kevlina Führungsspieler

    Oh ja, da sagst du was Wahres - ich komme jetzt wieder auf das Spiel gegen Hannover zurück, wenn da der Flötenmann richtig nachgesehen hätte, hätte er auch gesehen dass es kein Elfer und rote Karte war...:gangrywaiting:...von daher ist man sich nie sicher ob er jetzt alles richtig gemacht hat! Schade, aber so ensteht keine Transparenz und kein Wunder dass der Videobeweis so zerrissen wird...
     
  11. vagabund

    vagabund Hoffnungsträger

    Komisch ich finde der BVB hat viel vom Videobeweis profitiert diese Saison. merkwürdige Sichtweise daher.
    Das Spiel gegen Tottenham wäre mit VR bestimmt auch anders ausgegangen.
    Ganz zu schweigen pokalfinale gegen die Bauern damals.
    Aber stimmt braucht man alles nicht. Fehlentscheidungen sind super und früher war alles besser:schlaf:
     
  12. Kevlina

    Kevlina Führungsspieler

    Klar hat der BVB am Anfang der Saison viel vom Videobeweis profitiert aber seit ein paar Spielen sehen die Dinge etwas anders aus, mir persönlich kommt es so vor dass vieles gegen uns gepfiffen wird, dabei reden wir nicht von der CL - eigentlich auch blöd dass es da keinen im Keller gibt der mal eingreift...:gangry:...das kann eine Mannschaft auch nicht so einfach wegstecken, wenn beim kleinsten Körperkontakt ein Elfer rausspringt weisst du als Verteidiger nicht was du machen sollst.

    Ich hab nie gesagt dass früher alles besser war - im Gegenteil...
     
  13. leipzig09

    leipzig09 Stammspieler

    Ja der Heimverein muss zahlen.
    Eigentlich ein weiterer Grund zu meckern.
    Wäre jedoch ein weiteres Diskussionsfeld, das zumindest nicht hierher gehört.
    Grundsätzlich ist es aus Sicht der Schiris sicher egal, von wem sie das Geld bekommen.
    Die Bezahlung (Aufwandsentschädigung) stimmt zumindest in den untersten Ligen nicht.
    Sie stinkt zum Himmel, wenn man bedenkt, dass die all das, was ich aufgezählt habe, über sich ergehen lassen müssen.
    Pfeifen müssen sie dann ja auch noch!
     
  14. FabiBVB09

    FabiBVB09 Führungsspieler Mitarbeiter

    Aber daran sieht man eben, wie oft der BVB beschissen wird! Ich finde es gut, dass der Videobeweis in manchen Situationen eintritt und dem BVB das zugesteht, was ihm zusteht, wobei natürlich noch etliche Fehlentscheidungen in den Bundesliga-Spielen dabei waren, wo der Video-Assistent nicht eingeschritten ist, obwohl er das hätte tun müssen. Trotz des Videobeweises werden wir noch zu oft benachteiligt.

    Bin mal sehr gespannt, ob und wie oft er heute zum Einsatz kommt!
     
  15. Heinerich

    Heinerich Leistungsträger Mitarbeiter

    Solch provokative Äußerungen bringen gar nichts!
    Eine Videoprüfung ("Beweis" finde ich etwas seeehr hoch formuliert!!) kann unterschiedlich durchgeführt werden.
    Vielleicht hätte man, in einer "geeigneten Liga-Klasse", das Ganze erst mal, mit einer mobilen Anlage, testen sollen und sich dann weiter hochgearbeitet. So führt man einen Test (mit z.T. eklatanten Mängeln) in der höchsten Spielklasse durch, in der Fehlentscheidungen auch massive wirtschaftliche Auswirkungen haben (können).
    Das Prozedere wird geändert (letzte Meldung), ohne dies mit allen Beteiligten zu kommunizieren. Das erinnert an absolutistische Entscheidungstrukturen!!

    Die Videoprüfung kann hilfreich sein aber dann sollte das nicht so, wie ich finde, so mängelbehaftet eingeführt werden. Wenn z.B., zu Beginn, die kalibrierte Linie, für Abseitsüberprüfungen, nicht zur Verfügung steht, dann kommuniziere ich das und verzichte so lange darauf, bis die Technik zur Verfügung steht.
     
  16. leipzig09

    leipzig09 Stammspieler

    Gräfe hat ja erreicht, dass die beiden Selbstdarsteller Fandel und Krug, die sich selbst wahrscheinlich als die Allein-Herrscher des deutschen Schiri-wesens angesehen haben, zwangseliminiert wurden.
    So besteht wenigstens die kleine Hoffnung, dass man nicht alles als gelungen hinstellt, sondern sinnvoll die Fehler, die technischen wie personellen Eingreifsmöglichkeiten Schritt für Schritt verbessert werden.
    Gelingt das, sollte der VB ein sinnvolles Instrument darstellen, Fehlentscheidungen im großen Maß einzudämmen.
    Damit wäre der Zweck erfüllt, denn 100%-tige Gerechtigkeit, Fehlerlosigkeit wird es dort nie geben, wo das menschliche Auge mit im Spiel ist.

    Einzige Ausnahme sind die Bazen, wo lt. Uhren-Kalle Fehlentscheidungen pro Bazen nie welche sind ... egal ob es da einen VB gibt oder nicht.
    Gegen die Bazen werden die anderen Vereine so oft verpfiffen, dass das kein Zufall, sondern ein bewusstes Handeln sein kann.
     
  17. Salecha

    Salecha Stammspieler

    Pfefferkuchenmann gefällt das.
  18. Salecha

    Salecha Stammspieler

    Video-Assistent: Kommt die Trainer-Challenge?

    jetzt soll dem VA ein weiterer VA zur Seite gestellt werden, was passiert, wenn die sich nicht einig sind. Bald wird es mehr Videoschiedsrichter geben, als Spieler auf dem Platz. :ghaareziehen:
     
    Kevlina gefällt das.
  19. Kevlina

    Kevlina Führungsspieler

    Hehehe, irgendwie hast du Recht - so langsam fürchte ich die VA müssen bald umziehen, wenn so viele Leute vor einem Monitor sitzen wird´s doch ganz schön eng im Keller...:gnaughty:...und so viele Meinungen; nicht dass sie doch per Münzwirf entscheiden müssen!
     

Diese Seite empfehlen