1. Das BFD-Tippspiel 2018/2019 ist eröffnet!
    Ab sofort können die Tipps angegeben werden!
    Da das Programm, vom Programmautor, nicht weiter gepflegt wird, müssen die Daten ggf. von uns, "per Hand" eingepflegt werden. Es kann daher, z.B. bei der Aktualisierung der "Tipper-Rangliste", zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

    Link zum BFD - Tippspiel 2018/2019

    Nicht von der Überschrift dort, "1. Bundesliga 2017/2018", irritieren lassen! Es ist das Tippspiel 2018/2019!!!!

    Information ausblenden

Nationalmanschaft der Männer

Dieses Thema im Forum "Nationalmannschaft(en)" wurde erstellt von nadine, 14. November 2017.

  1. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Man ist das ein Trauerspiel
     
  2. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Habe auch lange überlegt, es so zu schreiben.
    Letztlich habe ich es genau wegen der Parallelen geschrieben.
    Auch als riesigen Grund, den LS-Preisen aktiven Widerstand zu leisten.
    Denn eigentlich ist diese Gemengelage viel, viel wichtiger nicht mehr für viel Geld zu denen ins Stadion zu pilgern, als nur aus sportlichen Frust über den Schal, die Bazen-Connection und diesen Grindel-Mief.
     
  3. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Hättest es besser gelassen.
     
  4. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    nach dem reus raus war und draxler und rüdiger reinkamen wurde spiel schlechter .besonders rüdiger mit seine fehlpässen. Werner und güdogan sind 2 hälfte abgetaucht .
     
  5. cocoline

    cocoline Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Riczhtig gut, habe ich in unsere Mannschaft keinen Spieler gesehen.
    Es war ein mieses Spiel, von 2 schlechten Mannschaften.
    Ein Neuanfang mit alten Hüten!
     
    Kevlina gefällt das.
  6. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Deine Meinung.
    Meine Entscheidung war eine andere.
    Akzeptiere sie oder lasse es, das ist mir eigentlich egal.

    Vielleicht hätte ich es tatsächlich lassen sollen, fand jedoch genau wegen der Parallelen, dass ich es schreiben sollte.
    Habe das auch keinesfalls ohne darüber nachzudenken, ob oder ob ich es nicht schreibe, geschrieben.
    Wenn ich es denn geschrieben habe, ist und bleibt es letztlich meine Sache.
    Das ich mich damit zuweit aus dem Rahmen unseres Forums bewege, empfand ich jedenfalls nicht.
    Weil es eben die Zusammenhänge gibt.
    Es ist sicher immer grenzwertig, wenn man in einem Fußballforum Verbindungen zur Politik herstellt.
    Manchmal sind gewisse Zusammenhänge jedoch ganz einfach gegeben.
    Und, der Sport ist ein Teil des gesamten gesellschaftlichen Lebens, mithin nicht Irgendetwas auf einer einsamen Insel.
    Da darf man m.M.n. durchaus einmal gewisse Verbindungen herstellen, ohne dass daraus dann gleich ein Politikforum entsteht.
     
  7. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Meiner Meinung nach, kannst Du schreiben, was Du willst. Ich glaube aber, dass politische Statements polarisieren und dadurch viel Streit entstehen könnte, der letztendlich nichts mit dem BVB oder Fussball zu tun hat.

    Deshalb würde ich empfehlen, hier im Forum zu den Themen zu schreiben, die den Fussball und unseren BVB betreffen.
     
  8. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Denke eigentlich auch so.
    Das war auch eine seltene Ausnahme nach vorheriger und einiger Überlegung.
    Ansonsten wird von mir im Forum diesbezüglich kaum etwas zu lesen sein.
    Weil ich um die von Dir erwähnten Brisanz und dem Streitpotential weiß.
     
  9. george b.

    george b. Stammspieler

    Fussball oder Sport generell und Politik kannste doch ganicht mehr trennen.Von der Illusion Fussball bwege sich im politikfreien Raum kann man sich doch getrost verabschieden.Ohne die Politiker,die sich profilieren wollen,sind doch die immer gigantischer werdenden Kosten für Stadien und Infrastruktur überhaupt nicht zu stemmen.Inzwischen ist es ja auch so,daß die Politik für die Sicheheit garantieren muss und natülich wird eine Gegenleistung in Form von Prestigezuwachs erwartet.Es ist z.B. nicht ein einziges WMturnier ausgerichtet worden ohne daß die Politik es für ihre Zwecke benutzt hat.Schon beim Thema Rassismus,und das ist hochpolitisch ,ist es unmöglich die beiden Felder voneinander zu trennen.Solange das fair und respektvoll bleibt ,wie es sich unter Demokraten gehört,ist doch gegen eine Diskussion über gesellschaftliche Entwicklungen ,die IMMER auch den Sport betreffen ,nix einzuwenden.Für manch einen tut sich möglicherweise eine vielfältige Welt auf,von der er vorher nicht den Hauch einer Ahnung hatte.
     
    Salecha gefällt das.
  10. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Durch die Özil Debatte und die Einmischung der Politik ist es tatsächlich schwer, beides auseinanderzuhalten. Zumindestens, was die Nationalmannschaft angeht. Trotzdem ist es mir über die Jahre gelungen, meine politischen Auffassungen weitgehend für mich zu behalten und mich hier nur über den BVB und Fussball auszutauschen.

    Was uns alle verbindet ist die Liebe zum BVB - ob klein, alt, jung, schwarz, weiss, gelb, grün, dick oder dünn. Man kann wirklich sagen : Fussball verbindet.

    Das war mir immer sehr wichtig.
     
    cocoline gefällt das.

Diese Seite empfehlen