1. Das BFD-Tippspiel 2018/2019 ist eröffnet!
    Ab sofort können die Tipps angegeben werden!
    Da das Programm, vom Programmautor, nicht weiter gepflegt wird, müssen die Daten ggf. von uns, "per Hand" eingepflegt werden. Es kann daher, z.B. bei der Aktualisierung der "Tipper-Rangliste", zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

    Link zum BFD - Tippspiel 2018/2019

    Nicht von der Überschrift dort, "1. Bundesliga 2017/2018", irritieren lassen! Es ist das Tippspiel 2018/2019!!!!

    Information ausblenden

Mario Götze - Nr. 10

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 26. Juli 2017.

  1. george b.

    george b. Stammspieler

    Mario sollte sich zunähst mal um sich und vor allem um seinen aktuellen Verein kümmern. Überzeugt er da ,ruft Jogi ihn auch an.Im übigen geben im aktuellen Kader immer noch die Roten den Ton an.Da kann man sich nicht verbessern ,aber man kann prima zm Sündenbock gemacht werden.Die N11 muss erst mal wieder ihre Linie finden bevor man sich die antut.Schon ,daß Müller,der WMversager Nr.1 bei der PK auf dem Podium sass lässt schlimmes ahnen.
     
  2. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich bin mir nicht sicher, ob Mario selber etwas an der Situation ändern kann. Es ist ja nicht so, dass er sich nicht reinhängt. Vielleicht ist seine Zeit ganz einfach vorbei.

    Warum soll es bei Mario anders sein, als bei zig anderen Spielern, die im jungen Alter eine steile Karriere gemacht haben und dann nie wieder an ihre alte Form herankamen ? Mit Nuri haben wir doch fast den gleichen Fall.

    Wenn Mario selber etwas tun kann, dann muss er lernen, sich selbst realistisch einzuschätzen. Tragisch und schmerzhaft wird es nur, wenn Wirklichkeit und Wunschdenken meilenweit voneinander entfernt sind. Mario ist nicht mehr der, der er einmal war und er wird da auch nicht mehr hingelangen. Das denke ich zumindestens.

    Wenn es so ist, wie es sich andeutet, dass Marios Karriere als Top Spieler ein frühes Ende gefunden hat, dann muss er sich überlegen, ob er, wie Lahm, aussteigt ( genug Geld dürfte er haben ) und eine andere Karriere im Profi Sport einschlägt oder sich noch ein paar Jahre, wie z.B. Schweini, in China oder den USA verdingt.

    Was für den BVB und auch für Götze nicht funktioniert ist die momentane Situation, weil sie auf Wunschdenken aufgebaut ist und immer wieder an der harten Realität scheitern wird.
     
  3. DC65

    DC65 Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Wir haben erst 2 Spieltage hinter uns. Der BVB ist noch in der Phase das System Favre zu lernen und umzusetzen.
    Das da nicht alles passt ist klar. Es ist für alles und alle eine Umstellung nach einer Saison mit 2 Trainerattrappen die alle Spieler nur schlechter gemacht haben.

    Mario Götze wird in dieser Saison wieder liefern. Er hat selbst gemerkt das er was tun muss. Ich drücke ihm die Daumen und Favre ein gutes Gespür. Dann sollte Mario auch wieder klappen.
     
    Vorstopper und Kevlina gefällt das.
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich bin da skeptisch.
     
  5. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Ich bin da, wie oft geschrieben und begründet, ebenso skeptisch.
    Sollte es anders kommen, wäre es gut für die sportliche Stärke unserer Truppe und würde deshalb auch von mir als wünschenswert angesehen.
     
    cocoline gefällt das.
  6. george b.

    george b. Stammspieler

    Nach Hannover sollte für Wolf und Dahoud Bank oder sogar Tribüne reserviert sein. Das ist MG in jedem Fall die bessere Lösung.
     
  7. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Die Wolf-Position kann Götze gar nicht richtig spielen, da er kein wirklicher Außenbahnspieler ist, der die nötige Geschwindigkeit besitzt.

    Dahoud auf die Tribüne zu verbannen, ist nach dessen Leistung und dem herrlichen Tor im HEIMspiel gegen RBL wohl etwas weit hergeholt.
    Im Hannoverspiel war er, wie die meisten unserer Jungs, Durchschnitt, also keinesfalls tribünenreif.
    Da war eigentlich nur Wolf deutlich schlechter als alle anderen und mit Abstrichen Philipp.

    Götze beginnen zu lassen, wäre eine Möglichkeit.
    Dahoud dann in Hinterhand zu haben, sicher eine weitere sehr gute Möglichkeit.

    Sollte Götze beginnen dürfen, bin ich sehr, sehr gespannt, wie er sich präsentiert.
    Viele hier schwören ja auf ihn und sind der Meinung, dass er vor bzw. neben Delany und Witsel, mithin von Defensivaufgaben weitestgehend verschont, seine fußballerischen Fähigkeiten einbringen kann.
    Da könnte er all diejenigen bestätigen, die diese Meinung vertreten und Skeptiker, wie mich, eines besseren belehren.
    Würde jedenfalls sehr interessant, ob er taktisch so ausgerichtet, überzeugen kann.
    Für den Erfolg wäre es sicher nicht schlecht.

    Mit Wolf kann ich nichts anfangen, weil ich den für durchschnittliches Mittelmaß halte.
    Er ist für mich (zumindest gegenwärtig noch) auf dem Niveau eines Toprak, Rode, oder Toljan, wenn alle gleich fit sind.

    Sancho, Philipp auf seiner eigentlichen Außenbahnposition oder, wenn wieder fit, Bruun Larsen, sind Wolf um einiges überlegen.
    Wolf auf die Tribüne und dafür einen der genannten anfangen lassen und die anderen beiden auf die Bank, würde Sinn machen.

    Ich hoffe ja, dass Paco von Beginn an stürmt.
     
  8. george b.

    george b. Stammspieler

    Wenn es so ist wie in Gladbach hätte sich Dahoud keinen MM weiterentwickelt ,denn da waren die Heimspiele hui und die auf fremden Plätzen pfui. Na klar hat er in shönes Tor gemacht und das ,oh Wunder ,auf Zuspiel von Schmelle, aber trotzdem sehe ich bei MG shr viel mehr Potenzial ,wenn das Spiel vor sich hat. Ich glaube immer noch ,daß er mit seinen Fähigkeiten eine so dominante Rolle spiele kann wie der göttergleiche Andrea Pirlo in Club und N11.
     
    Vorstopper gefällt das.
  9. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Ich halte von LODDAR eigentlich nicht viel, aber lies mal den Artikel in der WELT online von ihm zu Weigl und Götze.
    Meiner Meinung nach beschreibt er die Situation von Götze ohne Spott und Häme sehr klar.
    Eben fehlendes Tempo und Härte.
    Und das für ihn quasi erst eine Position geschaffen werden bzw. das System auf ihn zugeschnitten werden müsste.
    Es ist zwar nur eine, seine Meinung, aber ähnliche habe ich schon häufig gelesen.

    Warten wir es einfach mal ab.
    Ich bin jedenfalls sehr nah bei Mattäus und das hat nivhts mit meiner Antipathie zu Götze zu tun.
    Ein fitter starker Götze würde uns nutzen, warum sollte ich da gegen ihn sein?
     
  10. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wenn Götze nur ein Bein hätte, würde es immer noch Leute geben, die schreiben, dass er fussballerisch alle an die Wand spielen wird.

    Was soll denn der BVB noch machen um Götze wieder in Form zu bringen ? Eine passende Mannschaft um ihn herum kaufen ?

    Aki soll mal die Füsse still halten. Kaum ist Nuri weg und Götze auf dem Abstellgleis, wird von einer Rückkehraktion von Hummels gesprochen. Bloss nicht.
     
  11. DC65

    DC65 Stammspieler * BFD - Mitglied *

    GELÄCHTER...dieses arrogante A...Loch ?
    Ist Watzke jetzt komplett Größenwahnsinnig ?

    Tut mir leid...der BVB wird immer komischer.
     
  12. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Hat der das mit Hummels tatsächlich gesagt und wenn ja, wo?
    Wenn der sowas gesagt hat und ernst meint, dann hätte ich noch ein paar Vorschläge:
    Gündogan, Mkhitaryan!
    Oder wie wäre es mit Bartra, Manni, Neven, Schürrle, Passlack, Kuba, Yarmolenko, Auba, Dembele, Mor, Merino, Großkreutz?
    Oder doch lieber Tinga, der zeigte sich ja noch richtig fit !?

    Wir werden dann auf jeden Fall, weit vor allen anderen, Deutscher Meister und gleichzeitig Branchenprimus in absoluter Dummheit.

    Ist von mir natürlich weit überspitzt, aber sollte Watzke das tatsächlich in Erwägung ziehen, zweifle ich an seinem Verstand.

    Zudem will ich diesen Bayern-Pi...... nie wieder in unserem Trikot sehen.
    Ich will nämlich zusehen dürfen, wie er bei seinen heißgeliebten Bayern Schritt für Schritt abserviert und von Sühle ersetzt wird.
    Größenwahn kommt nämlich immer vor den Fall.
     
    Kevlina gefällt das.
  13. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Über Hummels sage ich nichts. Von allen BVB Spielern, die den BVB gen München verlassen haben, ist er, meiner Meinung nach, der charakterschwächste. Dabei aber auch der Spieler, mit der grössten Klappe.

    Und ... ja ... in der Presse ( Quelle poste ich später ) wird darüber geschrieben, dass Watzke, Hummels zurückholen will, nachdem der bei Kovac immer weniger Beachtung findet.

    Es gibt aber kein offizielles Statement - kann also genausogut eine typische Presse Ente sein.

    Nach Watzkes Statement, dass er Lewandowski für 100 Mio zurückholen würde, ist das der neuste Aki - Kalauer. Allerdings ist Vorsicht angesagt. Die Götze Rückkehr fing auch mit so einem Aki Statement an.

    Wenn schon Rückkehr, dann würde ich, an Akis Stelle, Santana zurückholen. Oder Wörns. Gerne auch Frei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2018 um 15:25 Uhr
  14. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Dir und mir fallen da sicher noch ein paar ein :totlach:.

    Dede für Schmelzer!
     
  15. george b.

    george b. Stammspieler

    Gegen die Eintracht war das doch spielerisch armselig.Der BVB kann Kombinationsfussball ,er kann auch schnellen Kombinationsfussball ,aber dann musste Spieler benutzen,die mit dem Ball umgehen können und nict schon bei der Ballanahme ins Schleudern kommen. Die sitzen bei Favre aufer Bank und den Kapitän ruft eh keiner zur Ordnung ,auch wenn seine Leistung unterirdisch ist.Ich bin mir ziemlich sicher,daß Favre mit seiner Art Fussball Klasse vertreibt und auf Dauer die Zuschauer nervt.War von Anfang an nicht überzeugt und höre jetzt auf den PKs das gleiche Gesülze wie bei Peter Bosz :"Wir waren nicht gut und wir können das besser".
     
  16. leipzig09

    leipzig09 Leistungsträger

    Wobei PB nichts Wesentliches als ein Jahr Ajax vorzuweisen hat.
    Ich habe die Ajax-Spiele größtenteils gesehen.
    Der Finaleinzug in der EL kam eher glücklich zustande, das man zugegebenermaßen auch etwas braucht.

    LF hingegen, hat schon viele Meriten gesammelt, wenn auch keinen großen Titel gewonnen.
    Trotzdem und von daher haben seine Aussagen für mich eine viel bessere Basis, als die von PB.
    Der war für mich ein Trainer, der für größere Vereine nicht geeignet scheint/ist!
    Seine Aussagen kamen deshalb als stupides Blablabla daher.
    Die ähnlichen Aussagen von LF haben deshalb eine andere Substanz und Unterschied, weil er tatsächlich eine neu zusammengesetzte Mannschaft formen muss.

    Bosz konnte hingegen aus TT's Arbeit die REST-Früchte ernten.
    Der musste nichts formen, er verformte hingegen die Spieler zu dem, was dann kam.

    Es ist m.M.n. auch viel, viel zu früh, jetzt LF zu bewerten.
    Seine Aussagen, dass er etwas Zeit braucht halte ich deshalb für richtig, vor allem entsprechen sie den aktuellen Gegebenheiten.
     
  17. george b.

    george b. Stammspieler

    Favre formt die Spieler doch auch zu dem ,was dann kommt. Das ist ja auch ein legitimes Vorgehen,das jeder Übungsleiter für sich beanspruchen darf. Ich habe aber das Gefühl,daß er teilweise auf die falschen Leute setzt. Ich kann ja die Verbundenheit mit Dahoud nchvollziehen, aber viel Kilometer laufen bedeuten ja nicht immer gleich sinnvolles Handeln und die technischen Defizite bei Wolf sind doch für jeden zu erkennen und die Bude war für ihn doch ein Glücksfall ,weil er davor alle Zeit der Welt hatte die Pille anzunehmen und zu versenken. Ansonsten gibts ja bei ihm eher ne Ballverlustgarantie genauso wie bei unserem Kapitän,der dringend über seine Leistung nachdenken sollte. Für seine Anspüche war das so gut wie nix .Im Gegensatz zu Favre bin ich der Meinung ,daß unser Kapitän mit Shinji oder Mario ungleich besser zur Geltung käme und für Larsen sehe ich das genauso. Das Hakt gewaltig im Angriff und es ist dringend angeraten die Personalfrage neu zu stellen.2 schöne Angriffe in 90 Minuten sind etwas wenig.
     
  18. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Wenn du aber jedes mal die halbe Mannschaft austauscht kommt keine Sicherheit und auch keine Automatism zustande.

    Und Mo war einer der besten gegen Frankfurt , das ist nunmal so.

    Es war MR11 der fast jede Aktion verstolpert hat.
     
  19. george b.

    george b. Stammspieler

    Das ist doch nicht der Fussbal ,den wir sehen wollen und es geht nicht darumm die halbe Mannschaft auszutauschen .Die CLspiele werden zur Nagelprobe und ich habe bei der internationalen Tauglichkeit einiger Spieler so meine Bedenken und würde dann doch Spieler bevorzugen ,die schon mal CL gespielt haben und davon gibt es ja einige. Im Moment sieht es ja so aus ,daß wir sehr viel Glück haben und wenig spielerische Klasse zu erkennen ist. Milli ist in der Spitze verschenkt und Wolf ist für mich ne fussballerische Katastrophe ,der bei weitem nicht das Niveau von KG.hat.Der letzte Pass wird nicht verarbeitet und das können andere besser . Mit Paco ist schon mal der Anfang gemacht.
     
  20. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    1. Sind unsere Siege im Moment nicht glücklich , einzig gegen Fürth könnte man von Glück sprechen , aber selbt da fand ich aufgrund des Willens den die Mannschaft gezeigt hat das Ergebnis noch OK.
    -gegen Leipzig war es ein ordentlich herausgespielter Sieg.
    - gegen Hannover haben wir eher unglücklich zwei Punkte verloren (zweimal Latte)
    - und gestern waren wir klar die bessere Mannschaft über 90 Minuten und haben das Spiel relativ ungefährdet gewonnen.
    2. Glaube ich das die Mannschaft seinen Psychoknacks der letzten Monate noch nicht vollends überwunden hat , das braucht einfach Zeit . Ich habe auch Kagawa in meiner Wunschafstellung gehabt, aber LF muss auch schauen, daß er die Jungs aus dem Tief holt, gerade bei Dahoud, der gegen Hannover einer der schwächeren war und Freitag einer der Besten, hat das sehr gut funktioniert.
    Alcacer hätte ich auch erst zur 60. Min gebracht , denn wenn er von Anfang an spielt und nicht sofort trifft ist er sofort in der Schusslinie der kritik (ist er gut genug? etc...). Wenn er in der 60. erst kommt ist die Erwartungshaltung nicht so hoch, er kann unbekümmert aufspielen und kann nur gewinnen(und er hat es ja auch getan). Fussball ist auch viel Kopfsache.


    Spektakel und tollen Fußball hat Bosch sofort geliefert , aber die Mannschaft war nach zwei drei Niederlagen und gefühlt 100 zuglassenen Großenchancen total verunsichert. Jetzt spielen wir zwar nocht nicht schön aber relativ sicher und sind noch ungeschlagen.
     

Diese Seite empfehlen