FC Bayern München

Dieses Thema im Forum "Vereine 1. Bundesliga" wurde erstellt von Forenteam, 24. Juli 2017.

  1. leipzig09

    leipzig09 Stammspieler

    Hotze, zur Fachkompetenz eines Trainers gehört, wie bei jedem leitenden Angestellten oder Unternehmer mit Arbeitnehmern, Menschenführung.
    Mithin drückst Du Dich entweder nicht richtig aus oder Du liegst m.M.n. mit Deiner Einschätzung diesmal daneben.

    Ich denke jedoch, dass Du mit Fachkompetenz dessen taktische Kompetenz meinst und ich Dir da voll recht gebe.
    Alles andere rund um seine Trainertätigkeit war nämlich MANGELHAFT
    Sowohl dessen dämliche Rotation, die TT Belastungssteuerung nannte, jedoch nie so handelte, als auch seine empathischen Fähigkeiten nebst seiner Kritikfähigkeit.

    Ändert er sich nicht, wird er trotz seines hohen taktischen Fachwissen immer wieder scheitern.
    Ich denke, dass er zu einer Änderung seines Handels schon deshalb nicht fähig ist, weil er nun einmal ist, wie er ist.
    Nämlich von sich selbst so überzeugt, dass er sich regelrecht verbiegen müsste, wenn er anders handeln würde/müsste.
    Bei beiden Varianten ist sein Scheitern eigentlich überall vorprogrammiert.
    Denn Mainz und der BVB lässt ja schon grüßen.

    Genau aus diesen Gründen hätte ich ihn mir sehr gern bei den Roten gewünscht.
    Ein Kleeblatt Steuer-Uli, Rolex-Kalle, Brazzo und TT hätte doch Zündstoff gehabt.
    Das wäre dann sicher für uns von Vorteil gewesen.
    Obwohl ich das Problem der Bayern weniger beim Trainer als in deren Altersstruktur nebst der (Nicht-) Qualität auf der Bank sehe.
    Deshalb kann u. U. selbst die Variante Heynckes nicht DIE Lösung für die Roten sein.
     
  2. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Dass TT bei den Bayern für viel Freude und Spass gesorgt hätte, steht ausser Zweifel. Schon aus diesem Grunde ist es schade, dass TT nicht Bayern Trainer geworden ist. Das wäre grosses Kino gewesen.

    Abgesehen davon, urteilst Du, meiner Meinung nach, zu hart über Tuchel. Dabei vergisst Du, dass er viel Ordnung in den Verein gebracht und, trotz der Abgänge ( Miki, Ilkay und Hummels - damals immerhin Kapitän der Mannschaft ) Leistungen ( und einen Titel ) gebracht hat, die wir alle, zwischenzeitlich, für unmöglich gehalten haben.

    Er hat Spieler tatsächlich besser gemacht ( z.B. Miki ) und auf junge Spieler gesetzt ( Dembele, Pulisic etc. ). Sein Fussball war z.T. Nicht meiner, aber letzte Saison waren wir in der CL, vor Real Madrid, Gruppen Erster.

    Alles Dinge, die man nicht vergessen sollte und die, wenn er denn so inkompetent in vielen Bereichen wäre, wie Du schreibst, NIE möglich gewesen wären.

    Ich bleibe dabei. Wollen die Bayern einen Umbruch mit einem deutschen Trainer, ist nur Tuchel ( nicht Nagelsmann ) in der Lage, diesem Verein eine neue Ausrichtung und Erneuerung / Verjüngung zu verpassen.

    Dass das lange hält und es keine TT Kapriolen geben würde, habe ich nicht gesagt. Tuchel bleibt Tuchel - meiner Meinung nach, als Mensch, kein Team Player und auch mit anderen charakterlichen Defiziten behaftet, die es ihm unmöglich machen werden, bei einem Verein eine echte Heimat zu finden.

    Aber für eine Neuausrichtung, die ein anderer Trainer nach zwei Saisons, z.B., übernehmen kann, ist TT durchaus der Mann.

    Er wird wohl ein " Wandertrainer " bleiben, wenn überhaupt jemand ihm eine Chance gibt. Denn es sich mit Vereinen wie Mainz und dem BVB zu verkacken, die menschlich und geschäftlich, weitgehend als loyal und fair gelten, wird nicht nur einen Uli Hoeness zum Grübeln bringen, ob TT nicht ein Problemtrainer ist, den man sich, trotz vielversprechender sportlicher Perspektiven, besser nicht ans Bein bindet.
     
  3. cocoline

    cocoline Stammspieler

    Allein wegen seinem Rotationswahn hast du vehemend seinen Rausschmiss gefordert genau wie viele andere auch.
    Nur weil er jetzt nicht mehr bei uns ist, ist er auch nicht besser geworden.
     
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich habe Tuchels Rotation kritisiert, aber nicht deswegen seinen Rausschmiss gefordert.

    Seinen Rausschmiss habe ich überhaupt nicht gefordert, sondern seine Ablösung durch einen international versierten Trainer, weil ich nicht gesehen habe, dass uns TT entscheidend weiter bringt.

    Wenn ich mal unsachlich in dieser Sache geworden bin, dann wegen TTs ätzender Interviews und TV Auftritte, bzw. nach un - borussenhaften Spielen, wie das letzte Derby oder gegen Liverpool.

    Aber zurück zum Thema : ich war nie für einen planlosen Rauswurf von Tuchel. Ich habe immer betont ( z.B. Als Favre oder Nagelsmann Thema beim BVB gewesen sind ), dass ich TT nur dann gehen lassen würde, wenn man einen Trainer verpflichten kann, der den Verein noch einen Schritt weiter, in die internationale Klasse bringen kann. Simeone fand ich eine super Option ( heute wissen wir, dass das Science Fiction war ).

    Deswegen war ( und bin ) ich auch noch vorsichtig zu sagen, dass die Verpflichtung von Peter Bosz, sportlich gesehen, eine Verbesserung darstellt. Da bin ich mir, nicht so sicher.

    Dass TT im Verein keine Perspektive hatte, habe ich früh gesehen. Genauso, wie TT mit den Fans fremdelte, hakte es intern. Da war mir klar, dass, egal was TT sportlich reisst, wird er früher oder später gehen müssen.

    Trotz und Alledem halte ich TT für den besten Trainer, den Deutschland zu bieten hat. Was TT bei uns gestemmt hat, würde weder einem Nagelsmann, noch einem Hasenköttel gelingen. Ganz speziell, weil er, die gesamte Zeit über, die halbe BVB Welt gegen sich hatte.
     
  5. Heinerich

    Heinerich Leistungsträger Mitarbeiter

    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2017
    hotzenplotz, Kevlina und Floralys gefällt das.
  6. DC65

    DC65 Hoffnungsträger

    Es ist ja Mega toll das ein 72 jähtiger Mann sich das antut, dem Deutschen Fussball zu helfen.

    Doch so langsam nervt der Hype um Don Jupp. Was hat er großes gemacht ? Er ist aus der Rente an die Linie eines Fußballplatzes zurückgekehrt. Und ??? Hat er jetzt den Fußball neu erfunden ???? NEIN. Er hat mit dem Bayerischen Starensemble gegen Freiburg gewonnen. Das war vor dem Spiel schon fast klar. Hätte wäre wenn die Freiburger Ihre Riesenchance gemacht...dann sieht das anders aus.

    Doch sich jetzt hinzustellen und jeden und alles zu kritisieren, ist unterste Schublade.

    BAYERN MÜNCHEN hat durch JUPP HEYNCKES nicht an ANSEHEN gewonnen, sondern durch die ENTLASSUNG von CARLOS ANCELOTTI an ANSEHEN verloren.

    Denn wo Geld über Menschlichkeit regiert, da läuft was falsch. Doch was soll man von STEUER ULLI und ROLEX KALLE schon ANDERES ERWARTEN ???
     
    Kevlina gefällt das.
  7. cocoline

    cocoline Stammspieler

    Jetzt hätte unsere Hintermannschaft einen Merino gebrauchen können.
     
  8. Kevlina

    Kevlina Führungsspieler

    Stimmt, wenn man alles von vorneherein gewusst hätte - auch einen Passlack hätten man am Samstag auf dem Platz gebrauchen können...:gshy:...denn Jeremy war ein wenig überfordert mit der Spielweise!
     
    cocoline gefällt das.

Diese Seite empfehlen