1. Wichtige Mitteilung für Mitglieder des Fanclubs!!!!!!
    Liebe Fanclub-Mitglieder!

    In der Zwischenzeit haben wir Freischaltungen für den Forenbereich "Fanclub" vorgenommen! Ob jemand dazu freigeschaltet wurde, könnt ihr daran erkennen, dass euer Avatar eine "Bauchbinde" bekommen hat.
    Leider ist die Mitgliederverwaltung unseres Fanclubs ist nicht mehr auf dem neusten Stand. Durch unglückliche Umstände, steht uns die Datenbank zur Zeit nicht vollständig zur Verfügung. Wir arbeiten zwar daran, die Daten aufzubereiten aber das kann durchaus einige Zeit dauern. Auch wissen wir nicht, ob wir alle Daten wieder herstellen können.
    Die Fanabteilung des BVB verlangt von uns regelmäßig, eine Rückmeldung über unsere Mitgliederdaten. Insbesondere wg. des sog. „Ticketing“ (Bewerbung für Karten für Heim- und Auswärtsspiele, sowie internationale Begegnungen). An diesem Ticketing werden wir, in Zukunft, teilnehmen!!!!
    Wir hoffen daher auch auf eure Unterstützung/Rückmeldung.
    Bitte lest dazu unbedingt die entsprechende Information in den Forennews !!!

    Information ausblenden

22. Spieltag = Borussia Dortmund – Hamburger SV

Dieses Thema im Forum "Die Spiele" wurde erstellt von Forenteam, 25. Juli 2017.

  1. leipzig09

    leipzig09 Stammspieler

    DAS darf uns eigentlich nicht tangieren.
    Selbst wenn die Mannschaft erst zusammenwachsen muss (wie lange eigentlich, denn das wurde schon in der vergangenen Saison als Grund angeführt), sollte es schon unser Anspruch sein, ZUHAUSE im Westfalenstadion solche Truppen sicherer zu bespielen.
     
  2. Gary09

    Gary09 Hoffnungsträger * BFD - Mitglied *

    Kann ich nicht ganz teilen, insofern, das der Gegner, bzw. deren Tabellenplatz keine Rolle spielt/spielen darf. Wenn ich die Spielzüge teilweise sehe,die da fabriziert werden, kombiniert mit dem Einkommen, welches unten auf dem Platz pro Meter/Sekunde generiert wird, mir dabei dann denke, welchen Aufwand jeder Besucher betreibt, um zum Spiel zu kommen...dann kann ich zumindest den Unmut verstehen und erwarte auch, wie übrigens auch jeder meiner mir unbekannten Nachbarn beim Spiel,deutlich mehr Engagement von dem gros der Spieler. Wenn dann Fans das mit Pfiffen quittieren ist das für mich okay und das müssen die Spieler dann auch ertragen - gefeiert werden und verehrt wollen sie schließlich auch gerne.
     
  3. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Hoffnungsträger

    Positiver ist bis jetzt,das wir die nötigen Punkte holen,um den Rest muss man sich im Sommer kümmern.
     
    Floralys gefällt das.
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wer gestern im Stadion gepfiffen hat, spinnt. Da muss man gar nicht weiter drüber sprechen.

    Wenn es, wie bei Bosz, in den unterirdischen Bereich geht, dann finde ich Pfiffe nicht nur OK, sondern sogar notwendig, damit die Mannschaft und der Verein aufwachen.
     
    Floralys gefällt das.
  5. cocoline

    cocoline Stammspieler

    Leipzig, freue dich doch einfach einmal, dass wir gewonnen haben und auf Platz 3 stehen.
    Wir wissen alle, dass es noch viel besser werden muss, aber nach der PB Aera muss man sich auch einmal über kleine Schritte freuen können.
     
    svenska und Floralys gefällt das.
  6. leipzig09

    leipzig09 Stammspieler

    Ist es
    Bedeutet kritisch diskutieren im Umkehrschluss, dass ich mich deshalb nicht freue?
    Bei mir nicht.
    Ich schreie zuhause so, als wenn ich im Stadion wäre.
    Bei Toren, bei vergebenen Chancen und fluche, wie verrückt, wenn etwas scheiße ist.
    Mein Doppelhausnachbar, ein RBL-Fan, grient mich deshalb immer schon an, weil er das sogar durch unsere doppelt Trennwand der beiden Haushälften hört.
    Soviel zu meinem Mitfiebern und Freude.
    Kritisch und auch scharf bleibe ich trotzdem oder gerade deswegen!
     
    Floralys gefällt das.
  7. Susi

    Susi Stammspieler

    Kritisch darf und sollte man auch bleiben, allerdings kommts auch auf das richtige Maß an. Ich halte es für unpassend, nach nem 2:0 Sieg die Mannschaft schlechter zu reden, als sie eigentlich ist. Damit meine ich im besonderen, dass man bei der Betrachtung hervorhebt, dass der HSV der Tabellensiebzehnte ist, und es lange Zeit auf dem Platz nicht danach aussah. Ich verstehe die Erwartungshaltung, die wir alle haben, und natürlich auch haben sollten. Den Anspruch haben die Spieler auch (wie man auch im Reus Interview gehört hat). Wirklich zielführend finde ich es allerdings nicht.

    Wenn wir in der Offensive Spieler haben, die nur wenig Selbstvertrauen oder Können (Schürrle), ne schlechte Form (Pulisic) oder nen unglücklichen/schlechten Tag (Kagawa) haben, dann sieht das Spiel so aus, wie es besonders in der ersten Halbzeit ausgesehen hat. Allen (Reus und Batshuayi weniger) ist der Ball versprungen, haben ungenaue Pässe gespielt oder waren mental nicht auf der Höhe, um einen kompakten und defensiv gut agierenden HSV unter Druck zu setzen.

    Dazu war auch der Spielaufbau aus dem hinteren Drittel zu ungenau und hat einige Male dafür gesorgt, dass die Hamburger gefährlich vors Tor kamen. Immerhin war unsere Abwehrreihe immer nah genug am abschließenden Spieler, sodass es nie ernsthaft gefährlich wurde. Trotzdem hatte auch ich einige Male herzflattern. Nen abgefälschter Ball hätte auch unglücklich ins Tor fallen können, aber da sind wir im Konjunktiv.

    Gut getan hat uns dann das frühe 1:0. Mehr Selbstvertrauen, weniger Fehler und schon liefs deutlich besser. Finde da gibt es nur wenig auszusetzen, sicherlich die ein oder andere individuelle Leistung, aber da will ich jetzt nicht tiefer hinein gehen.

    Ich hoffe, dass bei einigen Spielern (insbesondere Schürrle) die Erfolgserlebnisse Selbstvertrauen geben, dann kann das ganze doch noch zu ner ordentlichen Saison werden. Mit Reus und Batshuayi, der wirklich sehr viel Coolness und körperliche Präsenz mitbringt, bin ich da eigentlich auch ziemlich zuversichtlich.
     
    webdawg18, Floralys und nadine gefällt das.
  8. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Der HSV ist in einer schlechten Position. Aber ich glaube, dass der HSV schon lange nicht mehr so gut gespielt hat, wie es aktuell der Fall ist. Unser Spiel und auch das gegen Leipzig zeigen, dass der HSV noch nicht ganz tot ist.

    Wir haben gegen einen ganz anderen HSV, der meiner Meinung nach, um Ecken schlechter war, schon ganz anders ausgesehen und Punkte blamabel verloren. Dies mit Jürgen Klopp gleich 4 mal hintereinander ( 2014 / 2015 ).

    Was ich damit sagen will, ist, dass wir 2 . 0 gewonnen haben und hätte Pulisic seine zwei 150%igen Chancen rein gemacht, wäre es 4 : 0 ausgegangen. Das ist schon recht deutlich.

    Man darf sich auch nicht immer von dem Kommentatoren und Experten Gelaber verrückt machen lassen. HZ 1 war mau. trotzdem haben wir ein paar schöne Angriffe und einen extrem engagierten Marco Reus gesehen.

    Die Abwehr war Murks. Das wurde auch in HZ 2 nicht besser, aber trotzdem haben wir am Ende, verdient mit 2 : 0 ( zu Null !!! ) gewonnen.

    Da kann man EInzelkritik sicher ansetzen ( kann man immer ), aber im Vordergrund muss doch wohl der klare Sieg stehen.

    Ausserdem hat sich, für mich, eine klare Aufbruchsstimmung gezeigt. Z.T. ist durch den Batsman die Spielfreude zurückgekehrt. Also ich bin seit dem Auba Weggang recht positiv gestimmt.

    Einziger Pferdefuß ist diese scheiss Kaufoption für Batshuayi. Der spielt sich gerade in das Herz der Fans und Mannschaft. Das wird bitter, wenn der im Sommer gehen muss.
     
    Pitt und Floralys gefällt das.
  9. Pitt

    Pitt Leistungsträger

    Da sagste was, ich schule schon meine Gefühle in Richtung zu hoffen, der Abschied wird ordentlich weh tun und Trauer verursachen……:cry: :blink:
     
  10. leipzig09

    leipzig09 Stammspieler

    Siehst Du, so unterschiedlich kann man Inhalte interpretieren.
    Wenn ich Deinen Beitrag ohne jedweden Bezug gelesen hätte, würde ich daraus genau die Punkte herauslesen, die zu kritisieren sind.
    Du schreibst das nur in einer abgemilderten Form und hängst dem Kritiwürdigen gleich etwas Positives an.

    Ich bin vom Typ her so gestrickt, dass ich immer alles klar zum Ausdruck bringe ... Gute wie Schlechtes
    Da kommt es dann eventuell so rüber, dass ich alles und jedes kritisieren will.
    Ist aber nicht so.
    Nur, da wir im Moment weniger Positives, als Kritikwürdiges haben und das ja hier auch umfassend hin und her diskutiert wird, steht eben mehr das im Vordergrund.
    Wenn es dann von mir noch sehr deutlich (scharf) erfolgt, ensteht schnell der Eindruck, ein ewiger Meckerer zu sein.
    Das liegt mir absolut fern.

    Nochmals:
    Es ist meine persönliche Sicht der Dinge.
    Über positive Dinge (Siege, gute Ergebnisse, gute Transfers, etc.) freue ich mich genauso, wie ich negative Dinge (Bartra-Abgang, Toprak-Kauf, das Thema Schürrle, etc.) richtig ärgere.
    Beides schreibe ich dann eben im "Klartext".
    Dabei versuche ich jedoch immer die Fakten anzuführen und nicht zu polemisieren.
    Ob das in jedem Fall gelingt, wäre vielleicht die Frage.
    So ist das nun einmal bei mir :blink:
     
    Susi gefällt das.
  11. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Tsss. Dass Watzke den Batsman ABSICHTLICH ohne Kaufoption geholt hat, glaube ich nicht. Bislang wurde auch kein Grund genannt. Welchen Vorteil soll das denn haben ? Kaufoption kostet ja nichts und man hat sich den Spieler gesichert.

    War man sich so unsicher, dass Batshuayi einschlägt ? Kann auch nicht sein, denn der BVB hatte den Batsman ja schon unter Klopp auf dem Kicker.

    Ich denke, dass es, in Wirklichkeit, gar keine Kaufoption gab. Chelsea weiss um den Wert von Michy und will den auf keinen Fall abgeben. Dann lieber ein halbes Jahr an den BVB verleihen, damit Michy happy, und langfristig, Chelsea erhalten bleibt.
     
    webdawg18 gefällt das.
  12. leipzig09

    leipzig09 Stammspieler

    Chelsea, wollte wohl eine Rückkaufklausel, die wiederum der BVB nicht wollte.
    Daran soll es gelegen haben.
     
  13. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Genau so habe ich es auch gelesen.
     
  14. garfy

    garfy Stammspieler

    Watzke hat gestern bei Wontorra nochmal klargestellt, dass Abramowich ganz klar njet gesagt hat zu einer Kaufoption und wenn der das sagt, dann würde das auch "nein" bedeuten.
    Wenn Batshuayi das hält, was er im Moment andeudet und nicht bleiben darf, wäre das natürlich sehr schade. Ob man so einen Stürmer, der alles mitbringt, was einen Top-Mittelstürmer ausmacht, wieder bekommt, dürfte sehr schwierig werden.

    Watzke hat aber schon die Hoffnung, dass man Batsman verpflichten kann, denn Chelsea hätte ja mit Morata und Giroud jetzt zwei Mittelstürmer.
     
    Kevlina gefällt das.
  15. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Na. Da kann man nur hoffen, dass das am Ende gut ausgeht, denn es wird extrem schwer werden, einen ähnlich passenden Spieler zu finden.
     
  16. leipzig09

    leipzig09 Stammspieler

    Das hat Watzke nicht gesagt.
    Er sagte auf die Frage, ob keine Chance bestanden hätte, ihn zu verpflichten, dass das zu diesem Zeitpunkt nicht möglich war.
    Wenn Abramowitsch seine Adjudatin njet sagt, bedeutet das auch njet.
    Das bezog sich also nicht auf eine generelle Ablehnung, sondern nur auf den jetztigen Moment.

    So habe ich das jedenfalls gehört/wahrgenommen.
     
  17. Salecha

    Salecha Stammspieler * BFD - Mitglied *

    So hatte ich es auch verstanden
     
  18. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Man kann da ja eh nur spekulieren. Allerdings glaube ich nicht, dass Chelsea irgendein Interesse hat, Batshuayi abzugeben. Vielleicht verlängern sie die Ausleihe noch um ein Jahr, aber das wäre dann auch schon alles ( wäre ja schon ziemlich viel ).
     

Diese Seite empfehlen