04. Spieltag = Borussia Dortmund - APOEL Nikosia

Dieses Thema im Forum "Die Spiele" wurde erstellt von Forenteam, 17. September 2017.

?

Wie spielt unser BVB?

  1. Wir gewinnen!

    13 Stimme(n)
    76,5%
  2. Leider verlieren wir!

    3 Stimme(n)
    17,6%
  3. Unentschieden!

    1 Stimme(n)
    5,9%
  1. cocoline

    cocoline Stammspieler

    Nein ich hoffe nicht auf ein Wunder.
    Im Gegenteil bin ich eher realistisch. D.h. PB ist nun einmal da und wird auch nicht (weil es im Forum gewünscht wird),
    in der nächsten Zeit ersetzt werden. Die gleiche Trainer raus Rufe habe ich hier bei Kloppo, TT und jetzt PB gehört.
    Nur, der BVB Vorstand entlässt keinen Trainer nach 10 Spieltagen. Ob es uns gefällt oder nicht, werden wir uns damit abfinden müssen.
    Meine Hoffnung ist, dass Trainer und Vorstand die bisherige Strategie überdenken und an einige Stellen ändern.
    Denn es geht nicht nur um den Tabellenplatz, es geht um den Frieden im Verein und auch um die Wahrung der Positionen der leitenden Angestellten (Vorstand).
    Diese Situation wird nicht nur uns beschäftigen!
     
  2. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Es geht doch nicht darum, generell 4-3-3 zu verteufeln.

    Bescheuert ist, wenn man das NUR spielt und damit total ausrechenbar wird. Und wenn man die Zusammensetzung des Kaders ignoriert und dann trotzdem 4-3-3 spielt. Noch bescheuerter ist, wenn man 4-3-3 spielt und mit einer Mannschaft so über-offensiv presst, dass man selbst von einer Kreisliga Mannschaft ( Nikosia ist davon nicht so weit weg ) ausgekontert wird.

    Ich schaue regelmäßig die Spiele von Real und habe noch nie gesehen, dass die so hoch stehen. Real passt sich dem Gegner an. Zidane ist da eine Art Meister im Schach. Wenn die 4-3-3 spielen sieht das vollkommen anders aus, als bei Bosz.

    Boszs Problem ist, dass er IMMER das gleiche spielt. Immer auf die gleiche Art - egal welche Spieler und egal welcher Gegner. Im Gegensatz zu Bosz stellen sich die Gegner auf uns ein. Wo das endet, haben wir ja nun mehrfach gesehen, bzw. werden wir Samstag ( so graut es mir ) erleben.
     
    cocoline und Kevlina gefällt das.
  3. webdawg18

    webdawg18 Leistungsträger

    Das mit dem zu hoch stehen ist tatsächlich ein Problem, Aber dies wurde im Zypernspiel abgestellt . Die IV standen teilweise zwar auch an der Mittellinie aber nur wenn deren vorderster Spieler kurz vorm Strafraum stand. Insgesamt standen sie mMn gut.

    Was ein großer Unterschied zu Real ist , da wird gelaufen ! Es sind grundsätzlich , ALLE (bis auf CR7) in Bewegung und nehmen aktiv ( heißt eine Körperhaltung zu geschehen) am Spiel teil, ein Benzema steht so gut wie nie rum und will immer mitspielen , die vordere Dreierreihe wechselt immer wieder die Positionen, mal findest Benzema aussen, mal innen , dasselbe bei CR7.

    Bei uns steht Auba gefühlte 80 min im Halbkreis des Sechzehners und wartet . die beiden außen kleben auch an ihren Position (Philip hatte auch so eine Sitaution , als er überrascht war das er dort angespielt wurde, der Ball kullerte dann nach unkonzentrierter Ballanahme ins aus) , da wird nicht mal die Position gewechselt und ist insgesamt keine Bewegung drin. Die im MF finden dadurch keine Mitspieler und schieben quer . Und im MF hat keiner die Cojones sowie das Standing im Team da mal eine Ansage zu machen.

    Und wenn Bosz Auba nicht auswechselt , könnte er ihn wenigstens mal an die Seitenlinie zitieren und ihm ne Ansage machen, Aber auch da kommt nix. Da ist mir Bosz zu lieb und zu ruhig. Vielleicht färbt diese ruhige und einschläfernde fast schon lethargische Art auf das Fußballspiel ab. So nach dem Motto Boszvoice : "Ja, wir müssen die Ruhe bewahren" und die Spieler nehmen das gerne an. So muß los.
     
    vagabund und Doppellhelix gefällt das.
  4. vagabund

    vagabund Hoffnungsträger

    Ich wäre da etwas vorsichtig. Das nicht stattfinden Spiel ohne Ball ist mir auch aufgefallen.
    Soweit ich weiß ist das aber Teil des Systems ihr somit eine Vorgabe vom Trainer.
    Grund: um bei Ballverlust sofort ins Gegenpressing zu kommen sollen sich die Spieler nicht weit von den Gegenspielern entfernen.
     
  5. Heinerich

    Heinerich Leistungsträger Mitarbeiter

    Das bedeutet aber auch, dass der Gegenspieler, bei einem Pass ebenfalls in der Nähe ist und stören kann. M.E. ist es nicht erforderlich, bei eigenem Ballbesitz, den Lauf in den freien Raum zu vermeiden, weil man dann vom Gegenspieler zu weit entfernt wäre.
    Aber das sind Vermutungen, von meiner Seite, ich beginne erst ganz langsam, mich auch mal mit sowas wie Theorie zu beschäftigen.
     
  6. vagabund

    vagabund Hoffnungsträger

    Genau so ist es. Man macht sich quasi das Feld selber kleiner als es ist. Für uns als Team was gut in die Tiefe spielen kann schwierig, vor allem für Auba.
     

Diese Seite empfehlen