34. Spieltag BVB - Werder Bremen

Die älteren Beitrage aus Spieltage finden hier einen Platz

Re: 34. Spieltag BVB - Werder Bremen

Beitragvon Mondkrieger » 21.05.2017, 15:54

"Fakt ist das TT unsere defensive bis heute nicht richtig gefestigt hat"

Wir haben momentan einfach keinen Hummels, der die komplette Abwehr im Griff hat, wir brauchen für nächste Saison einfach unbedingt wieder einen, sonst läuft es nächste Saison noch genauso. Und wenn Auba geht dann wird das eh wieder ein Großeinkauf.
Mondkrieger


Fußball-Fan
 
Beiträge: 6
Registriert: 31.03.2017, 21:42

Re: 34. Spieltag BVB - Werder Bremen

Beitragvon Pitt » 21.05.2017, 16:49

Unsere Defensive war nur letzte Saison(Trainer TT) einen Hauch besser, all die Jahre haben wir immer so um 40 Buden kassiert, auch mit Hummels.
Oo=*=oO
Pitt

Benutzeravatar

DFB-Pokal Sieger
 
Beiträge: 3354
Registriert: 29.09.2015, 10:41
Wohnort: Kreis EU
Alter: 58

Re: 34. Spieltag BVB - Werder Bremen

Beitragvon Zazou » 21.05.2017, 17:17

Schlägerei nach BVB-Spiel: Security-Mann tritt Fan und verletzt ihn lebensgefährlich.



https://www.derwesten.de/region/schlaeg ... 46773.html
Grüssle aus Straßburg...
Nur der BVB!!!
Zazou

Benutzeravatar

Vorstandsmitglied
 
Beiträge: 4485
Registriert: 12.06.2014, 14:18

Re: 34. Spieltag BVB - Werder Bremen

Beitragvon Zazou » 21.05.2017, 17:26

Und hier noch ein paar Bilder zum Spiel gegen Werder gestern.

http://www.reviersport.de/gallery/show-6481-p0.html
Grüssle aus Straßburg...
Nur der BVB!!!
Zazou

Benutzeravatar

Vorstandsmitglied
 
Beiträge: 4485
Registriert: 12.06.2014, 14:18

Re: 34. Spieltag BVB - Werder Bremen

Beitragvon Floralys » 21.05.2017, 17:38

Zazou hat geschrieben:
Schlägerei nach BVB-Spiel: Security-Mann tritt Fan und verletzt ihn lebensgefährlich.



https://www.derwesten.de/region/schlaeg ... 46773.html


Heftig schon sehr heftig
Ich bin wie ich bin :wink:
Floralys

Benutzeravatar

UEFA-Cup Sieger
 
Beiträge: 4422
Registriert: 12.12.2015, 19:51
Wohnort: Irgendwo in Niedersachsen

Re: 34. Spieltag BVB - Werder Bremen

Beitragvon Keeper » 21.05.2017, 18:15

Es ist zum kotzen. Schon wieder Scheiße am Rande des BVB. Was soll das alles ? Ist Borussia Dortmund ich diesem Jahr nicht genug in den negativ Schlagzeilen gewesen ???
Wenn ich etwas vermute, dann schreibe ich das. Wenn ich es wirklich weiß, dann gebe ich auch Quellen bekannt.
Keeper


Greenkeeper
 
Beiträge: 416
Registriert: 21.04.2017, 08:31
Wohnort: Deutschland
DK in Block: Home TV

Re: 34. Spieltag BVB - Werder Bremen

Beitragvon cocoline » 21.05.2017, 22:35

@Pitt: Unsere Defensive war nur letzte Saison(Trainer TT) einen Hauch besser, all die Jahre haben wir immer so um 40 Buden kassiert, auch mit Hummels.

2012 22 Gegentore
2013 25 Gegentore
2014 38 Gegentore
wie immer, bis dahin
cocoline
cocoline


Ewiges Talent
 
Beiträge: 1088
Registriert: 13.04.2008, 19:01
Wohnort: Oberhausen
Alter: 79

Re: 34. Spieltag BVB - Werder Bremen

Beitragvon Pitt » 21.05.2017, 23:08

meine recherchierten Zahlen der kassierten Gegentore der BL Saison :

12/13 42 Tore
13/14 38 Tore
14/15 42 Tore
15/16 34 Tore (wie gesagt, etwas weniger da bester Zweiter aller Zeiten)
16/17 40 Tore

:?:
Oo=*=oO
Pitt

Benutzeravatar

DFB-Pokal Sieger
 
Beiträge: 3354
Registriert: 29.09.2015, 10:41
Wohnort: Kreis EU
Alter: 58

Re: 34. Spieltag BVB - Werder Bremen

Beitragvon leipzig09 » 21.05.2017, 23:58

Pitt hat geschrieben:meine recherchierten Zahlen der kassierten Gegentore der BL Saison :

12/13 42 Tore
13/14 38 Tore
14/15 42 Tore
15/16 34 Tore (wie gesagt, etwas weniger da bester Zweiter aller Zeiten)
16/17 40 Tore

:?:


Wie viele solcher statistischen Erhebungen/Vergleiche drücken sie nur bedingt etwas aus.

Wenn man nämlich die Anzahl der Gegentore als Maßstab nimmt, müsste man Daten, wie Zeitpunkt des Gegentors, das jeweilige Endergebnis, die jeweilige Auswirkung auf die Tabellenkonstellation, die personell mögliche Situation an besagtem Spieltag und den jeweiligen Gegner, gegen den man den oder die Gegentore kassiert, mit einfließen lassen (ist bei einer Statistik bei den geschossenen Toren natürlich gleich).

Was ich damit sagen will ist Folgendes.
Beispiel:
Wenn wir gegen Bayern München als Tabellenführer in einem Auswärtsspiel 3 Gegentore erhalten und gegen Ingolstadt, seinerzeit Tabellenletzter, 3 Gegentore erhalten, ist das statistisch gerechnet gleich.
Nur kann Dir das bei den Bayern jederzeit passieren.
Gegen einen poteniellen Absteiger und damaligen Tabellenletzten darf das nicht passieren, wenn wir personell nicht auf dem letzten Loch pfeifen.

Das Bayernergebnis war fiktiv, während das Ingolstadtergebnis seinerzeit bittere Realität war.
Nicht weil wir personell am Boden lagen, sondern weil ein gewisser Herr Tuchel wieder einmal meinte, Laborversuche vornehmen zu müssen.
Das Ergebnis kennen wir, ebenso das in Darmstadt und, und, und.

Mithin sind in meinem Beispiel 3 Gegentore jeweils völlig anders zu bewerten, als das sie auf dem Papier zu sehen sind.
Rechnet man das also mit mehreren Datenpuzzle, dann können solche Statistiken schon etwas aussagen.
Der reine Zahlenvergleich hingegen, sagt hingegen wenig bis gar nichts aus.
Von daher ist es schon so, dass berechtigte Kritik am Defensivverhalten der Mannschaft geübt wird und sich die Zahl der Gegentore in der Entstehungsart und der Wirkung gewaltig von denen der anderen Jahre abhebt.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass es nicht hauptsächlich an den Einzelspielern liegt (Ausnahme vielleicht Ginter/Durm).
Meiner Meinung nach liegt es an den wechselnden Systemen und daran, dass Tuchel Systeme mit sehr hoch stehenden AV spielen lässt.
Würde es z. B. nur an den IV liegen, wären Papa und Bartra zwei Blinde und müssten ausgetauscht werden.
Wer das jedoch so sieht, ist selbst blind, denn die IV passt schon.
Nein, die Ursache ist eine Mischung von falschem Coaching, verletzungsbedingte Umstellungen, Uneingespieltheit der Mannschaftsteile z. B. mit dem jungen, sehr defensivschwachen Dembele u.v.a.m.!

Deshalb sollten wir auf solche Zahlenspiele verzichten und lieber Dinge beschreiben, positiv wie negativ.
Denn Worte können erklären, Zahlen hingegen, wie im Beispiel gezeigt, wesentliche Dinge verwischen oder verklären.

Ich hoffe alle wissen, wie und was ich meine.
EINMAL BVB - IMMER BVB

- "Zögerlichkeit ist der Feind des Erfolges" -
leipzig09

Benutzeravatar

Stammspieler
 
Beiträge: 1281
Registriert: 02.07.2016, 20:44
Wohnort: Leipzig
Alter: 66

Re: 34. Spieltag BVB - Werder Bremen

Beitragvon hotzenplotz » 22.05.2017, 04:35

Die Nummer mit dem Security Mann ist zum kotzen, aber was die Polizei mit den Ultras angestellt hat, ist ebenfalls eine Hausnote wert.

Es wurde lediglich ein mal Pyro abgebrannt ( auf einem privaten Gelände ). Daraufhin hat die Polizei präventiv ( !!! ) eingegriffen und 3 Leute von der Unity, die sich nicht durchsuchen lassen wollten, verhaftet.

Dabei ist die Polizei extrem hart vorgegangen. Jetzt, wo, auch in der Presse, die erste Kritik laut wird, heisst es plötzlich, Mitglieder der TU hätten Polizeibeamte angegriffen, was defintiv nicht der Fall war. Wenn man dann genau nachliest werden im Polizeibericht aus Angriffen " Beleidigungsdelikte ". Au Weia.

Ich finde das Ganze unglaublich. Wenn wirklich was passiert, glänzen die Einsatzkräfte meist durch Abwesenheit. Bei allem Respekt vor der Aufklärung des Bombenanschlags ( sind eh andere Leute bei der Polizei ), muss so ein Typ auch erst mal dazu kommen, Bomben in einen Busch beim Hotel zu bauen. Fährt die Strecke, die der Mannschaftsbus nimmt, vorher keiner ab ? Videoüberwachung gibt es ja, dank rot / grün eh kaum.

Die Polizei würde gut daran tun, sich zu erkundigen, welche Ultra Organisation gefährlich ist und welche nicht. Ultras kann man sofort erkennen, denn sie schwenken Fahnen und singen laut. Da ist es leicht, den Dicken zu machen und mal " durchzugreifen ". Mir wäre wohler, wenn die Polizei auch mal da präsent ist, wo es wirklich gefährlich ist. Wer sich viel im Nahverkehr bewegt, weiss, wovon ich spreche.
ICH HAB MEIN LEBEN DIR VERMACHT - JEDEN TAG UND JEDE NACHT - FORZA BVB
hotzenplotz

Benutzeravatar

BVB Ältestenrat
 
Beiträge: 13018
Registriert: 21.09.2009, 01:00
DK in Block: 13

Re: 34. Spieltag BVB - Werder Bremen

Beitragvon Pohly91 » 22.05.2017, 08:39

Tja, die Polizei kann halt nur noch gegen Fußballfans agieren, snsonsten kann man nix mehr. Sylvetser in Kölkn und No-Go Areas sind die foilge, da muss man in der Presse auch mal was "Positives" haben und da sind Fußballfans doch gern gesehen.

Ich wähl mal schnell 1312
Deutscher durch Geburt, Dortmunder durch die Gnade Gottes!!!
Für Stadt und Verein!

Mailand oder Madrid, Hauptsache nicht Dortmund!
Pohly91

Benutzeravatar

Vorstandsmitglied
 
Beiträge: 6486
Registriert: 14.02.2012, 16:51
Wohnort: DORTMUND
Alter: 25
DK in Block: 12

Re: 34. Spieltag BVB - Werder Bremen

Beitragvon Pitt » 22.05.2017, 09:17

Was soll ich/wir als Sesselgucker dazu sagen, das fällt schwer so aus der Ferne. Einerseits sehe ich die Pyro-Aktionen im Stadion als völlig unnötig und schwachsinnig an, andererseits ist es toll wenn sie denn zu einer Choreo gehören. Außerhalb des Stadions, tja will ich jetzt nichts sagen, denn meine Silvesterraketen stehen für kommenden Samstag schon bereit :oops:

Mir fällt (wie fast immer) nur ein flapsiger Kommentar dazu ein, die alte Landesregierung wollte wohl noch einmal Kante zeigen, bevor Schwarz/Gelb die Macht im Lande auch politisch übernimmt :oops:
Oo=*=oO
Pitt

Benutzeravatar

DFB-Pokal Sieger
 
Beiträge: 3354
Registriert: 29.09.2015, 10:41
Wohnort: Kreis EU
Alter: 58

Re: 34. Spieltag BVB - Werder Bremen

Beitragvon SpeedySR » 22.05.2017, 11:18

Punk91 hat geschrieben:Tja, die Polizei kann halt nur noch gegen Fußballfans agieren, snsonsten kann man nix mehr. Sylvetser in Kölkn und No-Go Areas sind die foilge, da muss man in der Presse auch mal was "Positives" haben und da sind Fußballfans doch gern gesehen.

Ich wähl mal schnell 1312

Liegt aber an der Politik. Und wenn man die bemängelt ist man pauschal erst mal Rechts ;)

Die Statistik kann man durchaus so stehen lassen, denn zu den Zeitpunkten war Bayern gut, aber bei weitem nicht so gut wie sie es jetzt sind.
Also unerheblich ob man gegen Freiburg Augsburg oder sonst wen 3 Buden bekommt.
Dann kommt noch hinzu, das wir zu defensiver gespielt haben, da wir aus der Verteidigung gepresst und gekontert haben. Da ist man eigentlich weit unanfälliger für Gegentore, als wenn man Ballbesitz spielen muss und die AV extrem hoch spielen, quasi zu Außenstürmern werden.
So gesehen könnte man dann auch zu dem Schluss kommen, das wir trotz deutlich riskanterem Spiel eigentlich immer noch im gleichen Schnitt sind was die Gegentore angeht.
SpeedySR


Jugendspieler
 
Beiträge: 776
Registriert: 18.10.2016, 14:18

Vorherige

Zurück zu Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast