Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Die neuesten Gerüchte rund um den BVB

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon leipzig09 » 22.04.2017, 10:00

Pitt hat geschrieben:Ich hab keine Ahnung, aber vom Typen her, hätte ich ab 2018 dann gerne einen wie Klinsmann :wink:


Wie meinst Du das?
Hast Du keine Ahnung vom Fußball oder wer Trainer werden könnte?
Egal.
Der Vorschlag Klinsmann ist absolute Sch.......
Der ist maximal ein guter Motivator, von täglicher Trainerarbeit ist er soweit weg, wie der Mond von der Erde.
Und vom taktischen Wissen/Können halte ich den sogar für schlecht.

Jedoch nur meine Meinung.
EINMAL BVB - IMMER BVB

- "Zögerlichkeit ist der Feind des Erfolges" -
TUCHEL FÜR EWIG - NUR NICHT BEI UNS !!!!
leipzig09

Benutzeravatar

Ewiges Talent
 
Beiträge: 1149
Registriert: 02.07.2016, 20:44
Wohnort: Leipzig
Alter: 66

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon Pitt » 22.04.2017, 10:09

leipzig, wer hat hier schon Ahnung davon, wer fachlich ein überdurchschnittlicher Trainer ist, ausser man nimmt einfach nur bisherige Erfolge als Basis für seine Meinungsbildung/Einschätzung……..was meine Frau, glaube ich, dann so auch hinbekommen würde :wink:
Oo=*=oO
Pitt

Benutzeravatar

DFB-Pokal Sieger
 
Beiträge: 3035
Registriert: 29.09.2015, 10:41
Wohnort: Kreis EU
Alter: 58

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon BVBLars32 » 22.04.2017, 14:08

Wri können es ja mal alas Forum versuchen und einen Vertreter von uns vorschlagen ... ich schlage meinen Sohn Fabian vor .. :top:(wer jetzt denkt wir wollen dabei gut verdienen ... also nee ehrlich ... richtig gedacht ...Geld sollte schon stimmen)
Trainerschein brauchste nich ... Beckenbauer hat auch ohne die N11 zum Weltmeister gemacht ..
BVBLars32

Benutzeravatar

Mannschaftskapitän
 
Beiträge: 1650
Registriert: 08.02.2016, 16:29
DK in Block: TV-Sitzer

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon leipzig09 » 22.04.2017, 14:42

Pitt hat geschrieben:leipzig, wer hat hier schon Ahnung davon, wer fachlich ein überdurchschnittlicher Trainer ist, ausser man nimmt einfach nur bisherige Erfolge als Basis für seine Meinungsbildung/Einschätzung……..was meine Frau, glaube ich, dann so auch hinbekommen würde :wink:


Meine Frage war keine ironische, denn ich wollte ganz einfach wissen, wie Du das meinst.
Deshalb, weil ich zwar inzwischen unabweichbar gegen Tuchel bin, ihn (wenn ich an Watzkes Stelle wäre) sofort nach dem Spiel und noch vor der PK entlassen hätte, aber gegenwärtig auch keine Ahnung, keinen seriösen Vorschlag hätte, wer die Alternative sein könnte.
Da wollte ich wissen, ob Du das so gemeint, gleichfalls keine Idee hast.

Es ist jedoch mitnichten so, dass man die bisherigen Erfolge oder besser durch Tuchels Agieren "Nichterfolge", nicht als seriöse Bewertung heranziehen kann.
Jeder der eingermaßen etwas vom Fußball versteht, das sind m.M.n. die meisten von uns, konnte in der lfd. Saison sehen, was Tuchels Arbeit für Früchte trägt.

Nimmt man das Liverpoolspiel, das Elfmeterschießen im letzten Pokalfinale (als er auf die Reihenfolge der Schützen keinen Einfluss nahm), die besonders peinlichen Spiele in Ingolstadt und Darmstadt (neben einigen anderen) und die Derbys zum Maßstab, ist der Obstbaum nahezu ohne nennenswerten Früchtebehang.
Am Mittwoch sind, um in dieser Bildsprache zu bleiben, auch diese letzten Früchte vom Baum gefallen.

Wer sich in den wichtigsten Spielen so oft in dieser Form vercoacht, dessen Ergebnisse tragen nun einmal nicht die Handschrift eines sehr guten Trainers.
Eigensinn, Sturheit, Selbstüberschätzung und absolut fehlende Kritikempfänglichkeit sind keine Zeichen eines Erfolgstrainers.

Die Krönung dieser Eigenschaften war die potenzierte Dämlichkeit am Mittwoch im CL-Spiel.
Ein Trainer, der in diesem wichtigsten Spiel der Saison und der gegebenen Ausgangslage einen defensiven Durchschnittsspieler bringt, der wegen einer Verletzung 5 (!!!!) Wochen nicht gespielt hat (Durm) und einen, sich in Topform befindlichen Offensivspieler (Pulisic bzw. alternativ Dembele) auf der Bank versauern lässt, ist für mich ein absolut Blinder oder vor Ignoranz bzw. Arroganz triefender, minderwertiger Trainer.
Auch dann wenn er in der Theorie der besten Trainer der Welt wäre.

Mit dieser superdämlichen Aufstellung hat er nämlich gleich mehrfach Schaden angerichtet:
1. Den durchaus noch möglichen Erfolg praktisch schon vor Spielbeginn aufs Spiel gesetzt.
2. Den Jungs praktisch im Vorhinein den möglichen Erfolg verbaut.
3. Dem BVB die Chance auf weitere, nicht unerhebliche Mehreinnahmen versaut.
4. Der sportliche Reputation des BVB geschadet.

Im Zusammenhang mit den verheerenden Fehlern der Vergangenheit, schadet er m.M.n. dem BVB, den Spielern in ihrer sportlichen Entwicklung und möglichen Erfolgerlebnissen sowie letztlich auch unserer Erlebniswelt als Fans.

Ich betrachte ihn von daher als untragbar und deshalb soll/muss er m.M.n. lieber heute als morgen weg!!!

All das vorstehend Aufgeführte sind Fakten, von allen zu sehen und von vielen kritisiert.
Es sind zudem sichtbare Fakten, die wir (die sich damit beschäftigen) sehen, es aber auch keine Kunst für weniger fußballbegeisterte Menschen ist, die Dümmlichkeit des sich immer wiederholenden Handelns von Tuchel zu erkennen.

Somit tust Du Deiner Frau eigentlich Unrecht :D .

Meine hat Ahnung und hat die Unsinnigkeit der CL-Aufstellung bereits angesprochen, als diese vor Spielbeginn eingeblendet wurde.
Mithin haben das sehr viele schon zu diesem Zeitpunkt besorgt gesehen, nur eben derjenige nicht, der die Verantwortung dafür trägt.

DESHALB WEG MIT IHM - MÖGLICHST SEHR SCHNELL!!!
EINMAL BVB - IMMER BVB

- "Zögerlichkeit ist der Feind des Erfolges" -
TUCHEL FÜR EWIG - NUR NICHT BEI UNS !!!!
leipzig09

Benutzeravatar

Ewiges Talent
 
Beiträge: 1149
Registriert: 02.07.2016, 20:44
Wohnort: Leipzig
Alter: 66

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon Pitt » 22.04.2017, 15:13

Sei mir nicht böse aber mir sind deine Beiträge zu komplex, das packe ich nicht, da bin ich zu einfach gestrickt und hibbelich für :wink:
Wenn ich ein Stöckchen werfe, will ich keinen ganzen Baum zurückgebracht bekommen haben :mrgreen:

Wie gesagt, nimm es nicht persönlich :prost:
Zuletzt geändert von Pitt am 22.04.2017, 16:05, insgesamt 1-mal geändert.
Oo=*=oO
Pitt

Benutzeravatar

DFB-Pokal Sieger
 
Beiträge: 3035
Registriert: 29.09.2015, 10:41
Wohnort: Kreis EU
Alter: 58

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon bvbfabi09 » 22.04.2017, 15:17

BVBLars32 hat geschrieben:Wri können es ja mal alas Forum versuchen und einen Vertreter von uns vorschlagen ... ich schlage meinen Sohn Fabian vor .. :top: - Trainerschein brauchste nich


Dann soll Herr Watzke mich auch endlich mal anrufen....und ja, wozu braucht man nen Trainerschein heutzutage :wink:
Bild Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n - Borussia Dortmund wird nie untergeh'n! Bild
bvbfabi09

Benutzeravatar

Mitarbeiter
 
Beiträge: 5083
Registriert: 03.12.2015, 16:12
Wohnort: Dresden
Alter: 31
DK in Block: BVB-Stube

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon Buetti83 » 22.04.2017, 15:29

Pitt hat geschrieben:Sei mir nicht böse aber mir sind deine Beiträge zu komplex, das packe ich, da bin ich zu einfach gestrickt und hibbelich für :wink:
Wenn ich ein Stöckchen werfe, will ich keinen ganzen Baum zurückgebracht bekommen haben :mrgreen:

Wie gesagt, nimm es nicht persönlich :prost:


Sehr geil! [emoji2]

Ich hätte schon am liebsten einen deutschsprachigen trainer! Da bleibt natürlich nicht viel übrig! Nagelsmann wäre einer! Jedoch muss der sich noch beweisen! Abwarten ob er das nächste Saison bestätigen kann! Wenn ja ist er einer für uns! Jedoch würde ich TT noch eine Saison geben! Die erste war auch gut unter ihm!
Echte Liebe!
Buetti83

Benutzeravatar

UEFA-Cup Sieger
 
Beiträge: 4244
Registriert: 03.06.2013, 18:47
Wohnort: Euskirchen
Alter: 34

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon webdawg18 » 22.04.2017, 16:20

Nagelsmann soll erstma l nachhaltigen Erfolg liefern ,d.h entweder nächste Saison Erfahrungen mit Dreibfachbelastung erfolgreich sammeln oder mit einem anderen Club seinen Erfolg wiederholen.
Noch einen Lehrling nach TT halte ich nicht aus.

Deswegen Favre, der hat mit jedem Verein erfolgreich gearbeitet.
Zürich: CL Quali 2x hintereinander Meister nach 25 Jahren meisterschaftslos
Hertha mit potentiellem Abstiegskandidaten CL Quali erreicht
Gladbach Wunderrettung, und anschliessend CL Quali, Talent von Reus erkannt(für unsere war er ja zu schlecht).
Nizza - indirekte Cl Quali bereits sicher (muss durch die Quali)
webdawg18

Benutzeravatar

Deutscher Meister
 
Beiträge: 3795
Registriert: 13.12.2014, 17:35
Wohnort: Münster-Wienburg

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon BVBLars32 » 22.04.2017, 17:28

Pitt hat geschrieben:Sei mir nicht böse aber mir sind deine Beiträge zu komplex, das packe ich nicht, da bin ich zu einfach gestrickt und hibbelich für :wink:
Wenn ich ein Stöckchen werfe, will ich keinen ganzen Baum zurückgebracht bekommen haben :mrgreen:



Wie geil ist denn das mit dem Stöckchen ... :lachkrampf:
BVBLars32

Benutzeravatar

Mannschaftskapitän
 
Beiträge: 1650
Registriert: 08.02.2016, 16:29
DK in Block: TV-Sitzer

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon Doppellhelix » 22.04.2017, 18:10

:-) :-)

#comfortably numb
Merke:
Adminstratoren machen keine Fehler!
Der Fehler wurde schon gemacht, als man mich zum Adminstrator machte!
Doppellhelix

Benutzeravatar

Administrator
 
Beiträge: 4662
Registriert: 13.04.2008, 18:48
Wohnort: im Kreis Altenkirchen
Alter: 44
DK in Block: SKY HD

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon Hoppi851 » 23.04.2017, 08:24

Letztlich kommt es auf den Inhalt an. Der eine braucht mehr Platz, ein anderer 2 Sätze. Das sollte nicht das Kriterium einer Bewertung sein.
Hoppi851

 

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon george b. » 23.04.2017, 10:16

Auch Trainer entwickeln sich und wie Tuchel in der letzten Zeit agiert lässt doch nur den Schluss zu ,daß er aktuell der Beste für uns ist. Er hat die ganze Situation der letzten Wochen souverän geregelt und was seine manchmal umstrittenen Aufstellungen angeht muss man ihm einfach zugestehen,daß er am besten über en Zustand der Spieler bescheid weiss und sicher nicht alleine und nach den Trainingsleistung aufstellt-
george b.


Fußball-Laie
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.03.2017, 13:12

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon Pitt » 23.04.2017, 10:53

Sieht man seine Interviews, macht er für mich absolut nicht den Eindruck, das er seinen Vertrag bis 2018 nicht erfüllen wollen würde.
Oo=*=oO
Pitt

Benutzeravatar

DFB-Pokal Sieger
 
Beiträge: 3035
Registriert: 29.09.2015, 10:41
Wohnort: Kreis EU
Alter: 58

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon webdawg18 » 23.04.2017, 10:59

george b. hat geschrieben:daß er am besten über en Zustand der Spieler bescheid weiss und sicher nicht alleine und nach den Trainingsleistung aufstellt-


Dann hätte Ouz schon ein paar Spiele auf der Bank sitzen müssen....... :wink:
webdawg18

Benutzeravatar

Deutscher Meister
 
Beiträge: 3795
Registriert: 13.12.2014, 17:35
Wohnort: Münster-Wienburg

Re: Neuer Trainer für den BvB: wer könnte das werden?

Beitragvon Kevlina » 23.04.2017, 11:02

webdawg18 hat geschrieben:Dann hätte Ouz schon ein paar Spiele auf der Bank sitzen müssen....... :wink:


Klar, Ous bräuchte wohl dirngend eine Verschnaufpause...aber er bringt nun mal Geschwindigkeit auf den Platz...Bild...und versteht sich fast blind mit Auba!
Kevlina

Benutzeravatar

Weltpokal Sieger
 
Beiträge: 5282
Registriert: 11.02.2016, 17:34
Wohnort: Diekirch (Luxemburg)
Alter: 37

VorherigeNächste

Zurück zu BVB Klatsch und Tratsch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: leipzig09 und 3 Gäste

cron