Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Die neuesten Gerüchte rund um den BVB

Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon hotzenplotz » 09.01.2017, 03:43

Lt. Bild kann sich TT nicht festlegen, wer denn nun Kapitän der Mannschaft sein soll. Weiterhin Schmelzer oder Reus. Angeblich soll Schmelzer sauer sein, da er es ein Unding findet, dass die Kapitänsfrage innerhalb der Saison diskutiert werde. Reus soll gesagt haben, dass er, vorher, als Hummels noch Kapitän war, der Vize Kapitän gewesen ist und daher, wenn der Kapitän weg ist, nun ein Anrecht auf die Binde hätte.

TT wieder sagt, dass das Kapitänsamt innerhalb der Mannschaft ( kein Wunder, wenn man gar keine richtige Mannschaft hat ) nicht so wichtig wäre. Ich vermute, dass TT mal wieder keine Eier hatte und beiden, Reus und Schmelle, die Binde versprochen hat und nun Schiss vor der Konfrontation hat.

Kein Kapitän, keine festen Strukturen, keine Mannschaft = keine Konstanz und keine Punkte. Das ist meine Meinung. Da hilft auch kein Testspiel Sieg.

TTs Idee, Schürrle, statt Auba zu bringen wird auch fürn Arsch sein. Genauso, wie die Idee, Schürrle überhaupt zu holen oder einige Spielerpositionen 5 fach zu besetzen, sodass wir, wie Rode, z.T. überflüssige Spieler haben.

Ich mein, ein halbwegs ausgebuffter Trainer holt sich doch erst mal seine Idealbesetzungen auf jeder Position und dann die Back Ups. Aber einfach so. Nach dem Motto : den finde ich gut und den auch und dann mal sehen wie und wo es passt ? Na ja. Dann kommt eben ein Kader dabei raus und keine Mannschaft.

Sorry, an alle die, die jetzt gerade neue Aufbruchsgefühle hatten. Kann ja gut sein, dass jetzt alles toll los geht, aber charakterlich, schiesst der Taktiker aus Krumbach, wirklich den Vogel ab. Es ist nicht leicht, objektiv zu bleiben, wenn man den eigenen Trainer, eigentlich als ein Ar....... empfindet.
ICH HAB MEIN LEBEN DIR VERMACHT - JEDEN TAG UND JEDE NACHT - FORZA BVB
hotzenplotz

Benutzeravatar

BVB Ältestenrat
 
Beiträge: 12962
Registriert: 21.09.2009, 01:00
DK in Block: 13

Re: Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon Alexaceman » 09.01.2017, 06:28

Damit beweist TT aufs neue
DASS er es nicht bringt!

Egal ob Schmelle oder Reus, die Diskussion jetzt öffentlich, ist wieder eine Blamage! Wahrscheinlich über Wochen, um wieder unnötig Unruhe in die Mannschaft zu bringen, kann sein dass er ein Taktiker ist, aber eine Mannschaft führen ist mehr als das

Im Prinzip findet ihr in jedem thread ein Diskussion über TT! Hoffe inständig dass die oberen wirklich über den Trainer nachdenken

Ich finde, Schmelle jetzt so öffentlich abzusetzen ist nicht ok, klar ist Reus der Führungsspieler UND man sieht auch auf dem Platz dass er Gas gibt, heimliche Übergabe, "Reus sollte es werden war verletzt, Schmelle Ersatz super gemacht bla bla bla" keiner verliert sein Gesicht, aber nicht mit TT
:pokal: Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn! :pokal3: TT RAUSS YESSSSSSSSS :pokal:
Alexaceman

Benutzeravatar

Süd-Steher
 
Beiträge: 139
Registriert: 14.10.2016, 18:07
Alter: 49
DK in Block: SKY HD

Re: Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon hotzenplotz » 09.01.2017, 09:12

Als ich das gelesen habe, habe ich auch gedacht, es hackt. Natürlich ist die Kapitänsbinde eine Auszeichnung für einen Spieler. Selbst, wenn es heutzutage nicht mehr die Bedeutung hat, wie früher, muss man doch ordentlich mit den Spielern umgehen und eine klare Sprache sprechen.

Aber nein. TT kriegt das mal wieder nicht hin, sodaß Streit und Unruhe entsteht und es, zu allem Überfluß, auch noch Titelstory der heutigen Bild wird.

Ich habe TT ja noch nie persönlich kennen gelernt oder beim Training beobachtet, aber ich frage mich ernsthaft, welche Führungsqualitäten manche Menschen in ihm sehen.
ICH HAB MEIN LEBEN DIR VERMACHT - JEDEN TAG UND JEDE NACHT - FORZA BVB
hotzenplotz

Benutzeravatar

BVB Ältestenrat
 
Beiträge: 12962
Registriert: 21.09.2009, 01:00
DK in Block: 13

Re: Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon Doppellhelix » 09.01.2017, 11:52

Bitte nur mal im Hinterkopf behalten das nicht soviel an der ganzen Sache dran sein muß, wie es hier dargestellt wird.
In der Meldung ist sehr viel ....SOLL GESAGT HABEN ..... und darauf SOLL DAS GESAGT WORDEN SEIN....

Wir hatten schon des öfteren solche Meldungen und es wurde eine Sau durchs Dorf (Forum :lol:) getrieben, was letztlich total unnötig gewesen war.
Weil die Meldung total für den A...llerwertesten war.
Merke:
Adminstratoren machen keine Fehler!
Der Fehler wurde schon gemacht, als man mich zum Adminstrator machte!
Doppellhelix

Benutzeravatar

Administrator
 
Beiträge: 4710
Registriert: 13.04.2008, 18:48
Wohnort: im Kreis Altenkirchen
Alter: 44
DK in Block: SKY HD

Re: Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon leipzig09 » 09.01.2017, 20:28

hotzenplotz hat geschrieben:Lt. Bild kann sich TT nicht festlegen, wer denn nun Kapitän der Mannschaft sein soll. Weiterhin Schmelzer oder Reus. Angeblich soll Schmelzer sauer sein, da er es ein Unding findet, dass die Kapitänsfrage innerhalb der Saison diskutiert werde. Reus soll gesagt haben, dass er, vorher, als Hummels noch Kapitän war, der Vize Kapitän gewesen ist und daher, wenn der Kapitän weg ist, nun ein Anrecht auf die Binde hätte.

TT wieder sagt, dass das Kapitänsamt innerhalb der Mannschaft ( kein Wunder, wenn man gar keine richtige Mannschaft hat ) nicht so wichtig wäre. Ich vermute, dass TT mal wieder keine Eier hatte und beiden, Reus und Schmelle, die Binde versprochen hat und nun Schiss vor der Konfrontation hat.

Kein Kapitän, keine festen Strukturen, keine Mannschaft = keine Konstanz und keine Punkte. Das ist meine Meinung. Da hilft auch kein Testspiel Sieg.

TTs Idee, Schürrle, statt Auba zu bringen wird auch fürn Arsch sein. Genauso, wie die Idee, Schürrle überhaupt zu holen oder einige Spielerpositionen 5 fach zu besetzen, sodass wir, wie Rode, z.T. überflüssige Spieler haben.

Ich mein, ein halbwegs ausgebuffter Trainer holt sich doch erst mal seine Idealbesetzungen auf jeder Position und dann die Back Ups. Aber einfach so. Nach dem Motto : den finde ich gut und den auch und dann mal sehen wie und wo es passt ? Na ja. Dann kommt eben ein Kader dabei raus und keine Mannschaft.

Sorry, an alle die, die jetzt gerade neue Aufbruchsgefühle hatten. Kann ja gut sein, dass jetzt alles toll los geht, aber charakterlich, schiesst der Taktiker aus Krumbach, wirklich den Vogel ab. Es ist nicht leicht, objektiv zu bleiben, wenn man den eigenen Trainer, eigentlich als ein Ar....... empfindet.


Oh, wie ich bei Dir bin.
Inzwischen empfinde ich genau wie Du und noch viel mehr.
Ich war wirklich nie gegen TT und habe ihn praktisch mit offenem Herzen empfangen.
Mir war klar, dass er kein Kloppo sein wird.
Ich habe gehofft, dass er etwas anderes macht, uns vielseitiger werden lässt.
In der vergangenen Saison schien er meine Hoffnung mehr als zu erfüllen.
Was er inzwischen abliefert, ist eigentlich nicht mehr in Worte zu fassen.
Im Prinzip verstößt er, der es eigentlich besser wüssten müsste, gegen sehr viele Dinge, die in einem Mannschaftssport wie Fußball zwingend sind und auf jahrzehntelangen Erfahrungen basieren.
Nichts gegen Neuerungen, gegen moderne Ideen und auch nichts gegen vereinzelte spontane Handlungen.
Aber "Allzuviel ist ungesund" - das gilt auch für das Handeln von TT.
Sorry, aber mir wäre es am liebsten, wenn er eher heute als morgen verschwindet.
Ich sehe in ihm nämlich inzwischen als eine Gefahr dafür, dass wir uns anstelle vorwärts rückwärts entwickeln.
EINMAL BVB - IMMER BVB

- "Zögerlichkeit ist der Feind des Erfolges" -
leipzig09

Benutzeravatar

Ewiges Talent
 
Beiträge: 1204
Registriert: 02.07.2016, 20:44
Wohnort: Leipzig
Alter: 66

Re: Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon leipzig09 » 09.01.2017, 20:41

Zur Kapitänsfrage:
Ich sehe weder in Schmelzer noch in Reus die Charaktere, die ein Kapitän auf dem Feld verkörpern sollte.
Schmelzer ist mir viel zu leise auf dem Feld, mit seiner Körpersprache wirkt er wenig mitreißend, wenn es Scheiße läuft
oder wenn es brenzlige Situationen gibt.
Bei Reus sehe ich das ähnlich, wobei jedoch nicht ganz so extrem.
Beide sollten sicher im Mannschaftsrat eine gewichtige Rolle spielen und intern alles mitgestalten.
Auf dem Feld hingegen gehört eine Person, die eine Körpersprache besitzt, die nicht auf einen "Schwiegermutters-Liebling-Typ" deutet, sondern der auch einmal dazwischenhauen kann.
Da wir in unserer Mannschaft da eher (noch) keine große Auswahl haben, käme für mich nur Papa oder Manni infrage ... in dieser Reihenfolge.
EINMAL BVB - IMMER BVB

- "Zögerlichkeit ist der Feind des Erfolges" -
leipzig09

Benutzeravatar

Ewiges Talent
 
Beiträge: 1204
Registriert: 02.07.2016, 20:44
Wohnort: Leipzig
Alter: 66

Re: Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon hotzenplotz » 09.01.2017, 21:00

Aber Schmelzer ist jetzt nunmal Kapitän. Und wenn man sich halbwegs an etwas hält und Beständigkeit in den Kader bringen will, stellt man das nicht ( auch noch öffentlich ) in Frage. Dann hätte sich TT das früher überlegen müssen. Irgendwann muss der Taktiker auch mal zu einer Entscheidung stehen und nicht heute rechts und morgen links.

Man kann doch nicht bei allem heute das und morgen dies entscheiden. Das ist unglaubwürdig und unseriös. Aus irgendeinem Grund hat er Schmelle zum Kapitän gemacht. Der hat das angenommen und ist stolz Kapitän zu sein.
Jetzt stellt TT das wieder in Frage, diskreditiert seinen, ehemaligen Kapitän und meint dann, dass das Kapitänsamt eh nicht so wichtig ist und diskreditiert Schmelle damit gleich nochmal ( Kapitän zu sein ist nicht so wichtig, das kann ruhig Schmelle machen ).

Zu unserem Chaos System würde passen, dass in jedem Spiel ein anderer Kapitän ist. Wir können ja die Binde auch rotieren lassen. Oder, am besten, Schüüü ( was für ein besch....... Spitzname ) wird nicht nur Super - Torjäger, sondern auch gleich Kapitän.

Leistung zählt nicht. Chaostage beim BVB. Wenn TT in der RR nicht Leistung pur bringt, bin ich bald der erste, der im Stadion " Tuchel - Raus ! " ruft.
ICH HAB MEIN LEBEN DIR VERMACHT - JEDEN TAG UND JEDE NACHT - FORZA BVB
hotzenplotz

Benutzeravatar

BVB Ältestenrat
 
Beiträge: 12962
Registriert: 21.09.2009, 01:00
DK in Block: 13

Re: Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon webdawg18 » 09.01.2017, 21:23

Für mich ist Reus der richtige Kapitän, wenn er mal fit bleibt, alternativ würde ich Götze noch mit in Diskussion einbringen wollen (jaja ich weiß!).
Papa ist eigentlich auch gut für auf dem Platz, aber neben dem Platz ist er mMn nicht der große Diplomat und Kommunikator. Der will neben dem Platz eher seine Ruhe haben (sagt mir mein Gefühl).
Bender - muss sich mMn erstmal in die Stammelf spielen, dann iO , aber das sehe ich ehrlich gesagt nicht
Bliebe Götze, muss in der RR Leistung bringen (für die Fans) dann könnte ich mir das durchaus vorstellen als Reusersatz, denn ich glaube, daß er auch langfristig beim BVB bleibt. Auch denke ich, daß er der Sache gewachsen wäre
webdawg18

Benutzeravatar

Deutscher Meister
 
Beiträge: 3897
Registriert: 13.12.2014, 17:35
Wohnort: Münster-Wienburg

Re: Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon leipzig09 » 09.01.2017, 22:11

hotzenplotz hat geschrieben:Aber Schmelzer ist jetzt nunmal Kapitän. Und wenn man sich halbwegs an etwas hält und Beständigkeit in den Kader bringen will, stellt man das nicht ( auch noch öffentlich ) in Frage. Dann hätte sich TT das früher überlegen müssen. Irgendwann muss der Taktiker auch mal zu einer Entscheidung stehen und nicht heute rechts und morgen links.

Man kann doch nicht bei allem heute das und morgen dies entscheiden. Das ist unglaubwürdig und unseriös. Aus irgendeinem Grund hat er Schmelle zum Kapitän gemacht. Der hat das angenommen und ist stolz Kapitän zu sein.
Jetzt stellt TT das wieder in Frage, diskreditiert seinen, ehemaligen Kapitän und meint dann, dass das Kapitänsamt eh nicht so wichtig ist und diskreditiert Schmelle damit gleich nochmal ( Kapitän zu sein ist nicht so wichtig, das kann ruhig Schmelle machen ).

Zu unserem Chaos System würde passen, dass in jedem Spiel ein anderer Kapitän ist. Wir können ja die Binde auch rotieren lassen. Oder, am besten, Schüüü ( was für ein besch....... Spitzname ) wird nicht nur Super - Torjäger, sondern auch gleich Kapitän.

Leistung zählt nicht. Chaostage beim BVB. Wenn TT in der RR nicht Leistung pur bringt, bin ich bald der erste, der im Stadion " Tuchel - Raus ! " ruft.


Gebe Dir recht.
Aktuell sollte Schmelzer es genau aus den von Dir aufgeführtem Grund bleiben.
Meine Meinung bezog sich darauf, wer m.M.n. am besten geeignet wäre.
Alles andere, was Du schreibst, ist so schräg, wie TT selbst.
Ich weiß, was und wie Du das meinst und sehe es auch so.
Die Menge an Kritik, die Menge der Kritikpunkte ist so groß, dass er eigentlich untragbar für den BVB ist.
Leider kann das keiner beeinflussen, so werden wir wohl oder übel mit ihm weiter leben müssen.
Und hoffen, dass er nicht noch mehr solche Scheiße verzapft, wie in der Hinrunde.
Denn das könnte sonst noch sehr bitter werden.
EINMAL BVB - IMMER BVB

- "Zögerlichkeit ist der Feind des Erfolges" -
leipzig09

Benutzeravatar

Ewiges Talent
 
Beiträge: 1204
Registriert: 02.07.2016, 20:44
Wohnort: Leipzig
Alter: 66

Re: Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon Hoppi851 » 10.01.2017, 08:55

Warum nicht Papa, der ist doch mehrsprachig und hat ein sehr großes standing im team ? Sprachprobleme sollte es bei unseren Fußballern nicht geben, oder ?
Hoppi851

 

Re: Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon hotzenplotz » 10.01.2017, 09:51

Für mich ist die Kapitänsfrage bereits geklärt. Schmelzer ist Kapitän. Wenn TT das alles nicht so wichtig findet, kann er es ja auch so belassen. So würde er, wenigstens, ein mal zu seiner Entscheidung stehen und nicht wieder zögern, zaudern, überlegen, ob hin oder her, ob rechts oder links, ob oben oder unten ...
ICH HAB MEIN LEBEN DIR VERMACHT - JEDEN TAG UND JEDE NACHT - FORZA BVB
hotzenplotz

Benutzeravatar

BVB Ältestenrat
 
Beiträge: 12962
Registriert: 21.09.2009, 01:00
DK in Block: 13

Re: Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon Hoppi851 » 10.01.2017, 10:48

Siehste Hotze, das ist der kleine aber feine Unterschied zwischen uns beiden !

Du hast die Situation richtig lieb und ruhig umschrieben. Bei mir wäre es wohl drastischer ausgefallen und mein HFF = Hoppi´s Foren-Fanclub hätte sicher wieder mehr Zulauf :)
Hoppi851

 

Re: Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon Hoppi851 » 13.01.2017, 11:39

Schmelzer bleibt Kapitän, somit wird er auch weiter spielen. Mir fällt da nix mehr zu ein....

http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... itaen.html
Hoppi851

 

Re: Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon Alexaceman » 13.01.2017, 12:00

Viel Rauch (unruhe) für nix

Sehr professionell von unserem TT
:pokal: Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn! :pokal3: TT RAUSS YESSSSSSSSS :pokal:
Alexaceman

Benutzeravatar

Süd-Steher
 
Beiträge: 139
Registriert: 14.10.2016, 18:07
Alter: 49
DK in Block: SKY HD

Re: Wer soll Mannschafts Kapitän sein ?

Beitragvon Kevlina » 13.01.2017, 15:32

Alexaceman hat geschrieben:Viel Rauch (unruhe) für nix

Sehr professionell von unserem TT


Da hast du vollkommen Recht, ich denke das war das Winterloch und die Journalisten hatten nichts zu berichten, da wurde eben die K-Frage beim BVB ausgegraben...Bild
Kevlina

Benutzeravatar

Weltpokal Sieger
 
Beiträge: 5566
Registriert: 11.02.2016, 17:34
Wohnort: Diekirch (Luxemburg)
Alter: 37

Nächste

Zurück zu BVB Klatsch und Tratsch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast