Initiative "Aufstand der Anständigen"

Alles zum Forum findet Ihr hier. Bitte die Ankündigungen in diesem Board immer lesen!

Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon Heinerich » 08.02.2017, 11:25

Bild

Nach den unsäglichen Ausschreitungen, beim Spiel zwischen RaBa Leipzig und unserem BVB, wurde, am 06. Februar eine Initiative ins Leben gerufen.
Sie organisiert sich momentan über eine geschlossene facebook-Gruppe.
Mit Stand heute, sind der Gruppe bereits annähernd 4500 Menschen beigetreten.

Ein Klick auf die Grafik, am Anfang dieses Beitrages, führt zur Gruppe!

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Bitte hier ausschließlich zu der Initiative "Aufstand der Anständigen" schreiben!
Bild

Schriftfarbe für "private" Beiträge
Schriftfarbe bei Moderationen
Heinerich

Benutzeravatar

Vorstandsmitglied
 
Beiträge: 2940
Registriert: 30.08.2015, 12:29
Wohnort: Bochum
Alter: 63
DK in Block: SKY

Re: Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon Jojo » 08.02.2017, 15:32

Ich finde diesen Kommentar dazu sehr interessant und zumindest Wert, über die Aufforderung mal nachzudenken.
http://www.schwatzgelb.de/2017-02-06-un ... digen.html
Jojo

Benutzeravatar

UEFA-Cup Sieger
 
Beiträge: 4244
Registriert: 30.07.2009, 10:15
Wohnort: Dortmund
Alter: 32

Re: Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon bvbfansaathoff » 08.02.2017, 17:28

Jojo hat geschrieben:Ich finde diesen Kommentar dazu sehr interessant und zumindest Wert, über die Aufforderung mal nachzudenken.
http://www.schwatzgelb.de/2017-02-06-un ... digen.html



Ja der Artikel ist blödsinn in meinen Augen. Allein der Vergleich mit Aldi und dem Ladendiebstahl zeigt ja wie wichtig der Autor das Thema "Gewalt" nimmt und wie nah gewisse Autoren den Ultras stehen.

Dazu direkt 2 Sachen

Wenn ich bei Aldi einkaufe, dann tu ich das um am Ende meine Ware zu bezahlen. Wenn Jemand dort klaut, dann klaut er dort. Es sind in der Regel aber Einzeltäter und keine in der Gruppe organisierten Ladendiebe (die es auch gibt). Aber und jetzt kommt nämlich der Punkt. Wenn Max Mustermann bei Aldi geklaut hat, möchtest Du als ehrlicher Kunde dann jedes Mal als Dieb abgestempelt werden wenn Du bei Aldi rein läufst ohne etwas getan zu haben? Genau das passiert gerade. "Die Wand der Schande" "Die Wand des Hasses". Mal eben so 25.000 Menschen auf der Südtribüne pauschal als hassende gewalttätige Fans abgestempelt.

Weiter geht es damit, das es nun immer heißt "Die BVB Fans haben..." und da muss es erlaubt sein und ist auch absolut notwendig sich davon zu distanzieren.

Auch wenns nicht gefällt, aber ich werde das Plakate-gegen-Gewalt malen ausfallen lassen. Weil es für mich keinen Sinn ergibt. Jemand, der eine Glasflasche in Richtung einer Menschengruppe wirft, der ist gerade entweder so am austicken, dass er sich an meine Worte nicht erinnern wird, oder er findet es ziemlich normal, anderen Menschen schwere Verletzungen zuzufügen. Da hilft so ein Plakat nur, wenn es mit beiden Händen kräftig Richtung Hinterkopf geschwungen wird.


Da siehste ja die Einstellung des Autors, auf Gewalt mit Gewalt antworten und das setzen von moralischen Zeichen als unsinnig abtun. SchwatzGelb.de bietet parallel einen Tag später auch "Gegen Gewalt" Plakate zum Download an :lol: :lol:
Borussia verbindet Generationen, Männer und Frauen, alle Nationen!
bvbfansaathoff

Benutzeravatar

1. Vorsitzender
 
Beiträge: 19363
Registriert: 20.07.2004, 02:45
Wohnort: Timmel
Alter: 30

Re: Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon Heinerich » 08.02.2017, 19:02

Ich hoffe, dass die Initiative kein "Strohfeuer" im Kielwasser der Ausschreitungen bleiben wird. Deshalb finde ich es wichtig, sie zu unterstützen.
Allerdings auch diese kritisch zu begleiten, wobei für mich der "Leitslogan" mit dazu gehört.
Genau diese Formulierung "Aufstand der Anständigen" liegt mir nämlich "im Magen". Mit dem kann ich mich so gar nicht identifizieren.
Zum einen, weil er aus einem Aufruf stammt, bei dem es um rechte Gewalt (Brandanschlag auf eine Synagoge in Düsseldorf) ging.
Zum anderen, weil er auf eine zu banale Art und Weise aufspaltet: da sind die "Unanständigen" und "wir" sind die "Anständigen".
Es geht nicht um Anstand, sondern Gewaltfreiheit/-verzicht.
Ein paar Gedanken, denen ich gut folgen kann, findet sich in einem Komentar auf "Gib mich die Kirsche"! (Link: Wenn es weh tut, Borusse zu sein).

Ich hoffe sehr, dass sich die Initiative für andere Schlagworte entscheidet und zu einer globaleren Bewegung (Beispiel hier im Forum von der leipziger Teilnehmerin "Fans respect Fans" (aus dem Basketball)) wird.
Bild

Schriftfarbe für "private" Beiträge
Schriftfarbe bei Moderationen
Heinerich

Benutzeravatar

Vorstandsmitglied
 
Beiträge: 2940
Registriert: 30.08.2015, 12:29
Wohnort: Bochum
Alter: 63
DK in Block: SKY

Re: Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon hotzenplotz » 09.02.2017, 06:43

Ich unterstütze die schwatzgelb - Initiative. Ist das mindeste, was man als BVB Fan machen kann. Wirklich gut fand ich Schmelles Video - Rede. Das kam von Herzen und das war wichtig.
ICH HAB MEIN LEBEN DIR VERMACHT - JEDEN TAG UND JEDE NACHT - FORZA BVB
hotzenplotz

Benutzeravatar

BVB Ältestenrat
 
Beiträge: 12814
Registriert: 21.09.2009, 01:00
DK in Block: 13

Re: Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon DC65 » 09.02.2017, 08:53

Der Artikel gibt mir sehr stark zu denken. Es ist richtig das so etwas wie beim Spiel gegen Ra Ba Leipzig geschehen ist, nicht wieder passieren darf. Doch die Vergleiche des Verfassers sind fehl am Platze.
Ich würde es begrüßen, wenn jetzt der in den Medien angesprochene und stark in die Kritik geratene Vorstand zusammen mit den Fans eine Initiave gegen Gewalt und Ausschreitungen jeglicher Art in die Wege leitet. Es ist ja schön und gut eine Facebookgruppe zu gründen. Doch sich da einzutragen um sein Gewissen zu beruhigen, kann und darf nicht alles sein.
Wir, die sich gegen Gewalt aussprechen, müssen das auch allen zeigen. Schwarz Gelb darf nicht zum Ziel von Racheaktionen und Stadionverboten werden. Es darf nicht sein, mit Angst zu einem Auswärtsspiel zu fahren.

FUSSBALL IST EIN SPIEL UND DAS SOLLTE ES AUCH BLEIBEN !!!

Ach ja. DANKE SCHMELLE FÜR DEINE SUPER ANSPRACHE !!!
DC65

 

Re: Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon Hoppi851 » 09.02.2017, 09:04

Die Überschrift und der Hinweis auf FB hält mich direkt davon ab, sich näher damit zu beschäftigen.
Hoppi851

 

Re: Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon Heinerich » 09.02.2017, 13:04

Hoppi851 hat geschrieben:Die Überschrift und der Hinweis auf FB hält mich direkt davon ab, sich näher damit zu beschäftigen.

Ich finde, dass wir uns schon damit beschäftigen sollten und insbesondere die Initiative "kritisch begleiten".

Bei dem heutigen Beitrag des Initiators, habe ich z.B. auch weitere Bedenken. Ich verzichte mal darauf ne Bildschirmkopie zu machen und beschränke mich darauf, den Text hierher zu kopieren:

Sascha Erbe auf facebook hat geschrieben:Guten Morgen, ich mal wieder...

Gestern war Heimspiel 1 nach der Schande. Viele Fans sind dem Aufruf von schwatzgelb gefolgt und haben Plakate ausgedruckt und gezeigt. Unsere Freunde von Tremonia09 haben selbst Plakate gefertigt und gezeigt, tolle Aktion. Habt ihr euch mal auf der Süd umgesehen? Wo waren da Plakate? Sie waren nicht im Zentrum zu finden, nicht bei Unity, Desperados, Jubos! Die hätten viel Wichtigeres zu tun, nämlich lautstark zu singen und zu hüpfen, als das Video von Marcel Schmelzer eingespielt wurde. Nach der Halbzeit wurden ganz romantisch Wunderkerzen entzündet, diese Aktion war aber (berichtigt mich bitte) wieder irgendetwas über die selbst. Wie immer wurde das worum es geht ignoriert als wäre nichts passiert, das war reuelos! Also so, als würde das Passierte durch Ignoranz auch noch unterstrichen.
Das zeigt mir noch mehr, das der Kampf gegen diese Leute gerade erst richtig in Fahrt kommt.

Noch in eigener Sache:
Das ZDF hat für die Sonntagsausgabe der Sportreportage ein Interview angefragt. Wir haben das abgelehnt. Im Rahmen der Aufarbeitung sollten wir zu Wort kommen, zusammen mit einer Ultra-Gruppe aus HH.

Schönen fussballfreien Tag

Sascha
Quelle


Mit solchen Formulierungen wie "Heimspiel 1 nach der Schande" und einer Tendenz, aus den (angeblich?) fehlenden Plakaten in den Mittelblocks, auf ein reueloses Ignorieren zu schließen, habe ich allergrößte Schwierigkeiten.
Wenn die Initiative zu einer Spaltung der Fangruppen beiträgt, statt sich auf die Ablehnung/Verhinderung von Gewalt zu beschränken, dann muss ich meine (geplante) Unterstützung überdenken.
Bild

Schriftfarbe für "private" Beiträge
Schriftfarbe bei Moderationen
Heinerich

Benutzeravatar

Vorstandsmitglied
 
Beiträge: 2940
Registriert: 30.08.2015, 12:29
Wohnort: Bochum
Alter: 63
DK in Block: SKY

Re: Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon Hoppi851 » 09.02.2017, 13:29

Ich meide FB wie das Fegefeuer und habe noch gut in Erinnerung, wie die bvb-freunde sich im Oktober "ausgeklinckt" haben.

War ne Entscheidung des Vorstandes, habe ich trotzdem so akzeptiert. Möchte aber dies nicht mehr aufdröseln, bringt nix !
Hoppi851

 

Re: Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon SpeedySR » 09.02.2017, 13:32

Jojo hat geschrieben:Ich finde diesen Kommentar dazu sehr interessant und zumindest Wert, über die Aufforderung mal nachzudenken.
http://www.schwatzgelb.de/2017-02-06-un ... digen.html

Das ist für mich ein Beispiel derer, die eben dieses Klientel beschützen. Es wird in schöne Worte gefasst und es wird nichts ändern.
Das war gemeint damit, das halt einige auch bei sg.de sitzen und dementsprechend auch Einfluss haben.
und gerade der Einfluss von SG ist sehr groß.
SpeedySR


Jugendspieler
 
Beiträge: 721
Registriert: 18.10.2016, 14:18

Re: Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon hotzenplotz » 09.02.2017, 14:40

Hier wird mir immer noch zu wenig differenziert. Hier wird alles auf die Ultras geschoben, dann Zettel gegen Gewalt hochalten und schon weiss man, wer guter und wer böser Borusse ist. Das ist für das ZDF ganz nett, aber mich überzeugt das nicht.
ICH HAB MEIN LEBEN DIR VERMACHT - JEDEN TAG UND JEDE NACHT - FORZA BVB
hotzenplotz

Benutzeravatar

BVB Ältestenrat
 
Beiträge: 12814
Registriert: 21.09.2009, 01:00
DK in Block: 13

Re: Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon SpeedySR » 09.02.2017, 14:52

natürlich genügt das nicht, denn den Zettel kann sich jeder ausdrucken :D
Es müssen Taten folgen
SpeedySR


Jugendspieler
 
Beiträge: 721
Registriert: 18.10.2016, 14:18

Re: Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon Heinerich » 09.02.2017, 15:08

hotzenplotz hat geschrieben:Hier wird mir immer noch zu wenig differenziert.

Meinst Du hier im Thema oder in der fb-Gruppe?
Bild

Schriftfarbe für "private" Beiträge
Schriftfarbe bei Moderationen
Heinerich

Benutzeravatar

Vorstandsmitglied
 
Beiträge: 2940
Registriert: 30.08.2015, 12:29
Wohnort: Bochum
Alter: 63
DK in Block: SKY

Re: Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon hotzenplotz » 10.02.2017, 10:48

Soweit ich weiss, waren an den Ausschreitungen normale Fans und Ultras beteiligt. Die derzeitige Diskussion fokussiert sich aber nur auf die Ultras. Das empfinde ich als undifferenziert.
ICH HAB MEIN LEBEN DIR VERMACHT - JEDEN TAG UND JEDE NACHT - FORZA BVB
hotzenplotz

Benutzeravatar

BVB Ältestenrat
 
Beiträge: 12814
Registriert: 21.09.2009, 01:00
DK in Block: 13

Re: Initiative "Aufstand der Anständigen"

Beitragvon Pitt » 10.02.2017, 18:16

Wobei ich aber auch sagen will, das ein Fan, der mit Flaschen und Steinen wirft, dann aber auch nicht als "normaler Fan" bezeichnet werden kann.

In den Videos sind viele zusehen die völlig neutral gekleidet sind, für einen Spieltag ?!
Oo=*=oO
Pitt

Benutzeravatar

Nationalspieler
 
Beiträge: 2928
Registriert: 29.09.2015, 10:41
Wohnort: Kreis EU
Alter: 58

Nächste

Zurück zu BVB Freunde Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast