Anschlag auf unseren BVB

Aktuelle Meldungen zum BVB

Re: Anschlag auf unseren BVB

Beitragvon nadine » 15.04.2017, 14:20

ein splitter hat ein loch in der scheibe eines hauses geschosen,es war glück das die frau grade da nicht stand hat bild berichtet
nadine

Benutzeravatar

BVB Legende
 
Beiträge: 8185
Registriert: 13.12.2004, 20:00
Wohnort: Lünen
Alter: 36

Re: Anschlag auf unseren BVB

Beitragvon Akki_71 » 15.04.2017, 14:36

Ich persönlich glaube,wenn das hier wirklich in Richtung ISIS geht,dann war
dieser Anschlag leider nicht der letzte.
Denn bis jetzt war es immer so,das zwischen allen Anschlägen egal in welchem Land er
verübt wurde,,,,einge Zeit vergangen ist,bis es den nächsten Anschlag gab.
Jetzt wo heute alles doppelt und dreifach abgesichert ist,
glaube ich nicht das etwas passiert.
Egal wer es war mit diesem Anschlag,er wird warscheinlich warten,bis
sich die ganze Sache beruhigt hat,um dann ganz urplötzlich wieder
zuzuschlagen.
Warscheinlich dann in einem anderen Land,und ich hoffe nicht,
daß dann irgendwann ein anderes Sportteam,egal von welcher Sportart
dran glauben muß.
Akki_71

Benutzeravatar

Amateurspieler
 
Beiträge: 803
Registriert: 14.09.2016, 13:24
Wohnort: Kreis HF
Alter: 45
DK in Block: Sky HD

Re: Anschlag auf unseren BVB

Beitragvon Heinerich » 15.04.2017, 15:08

hotzenplotz hat geschrieben:Das war ein gezielter Anschlag auf das Leben der Spieler des BVB. Und das traue ich keinem Links oder Rechts gerichteten Menschen in Deutschland zu.

Hoppi hat zwar richtig drauf hingewiesen, dass wir spekulieren aber darüber, aus welchen Kreisen die Täter kommen, denke ich auch ständig nach!
Deine Überlegung kann ich allerdings, seit die Taten der NSU bekannt geworden sind, nicht mehr vollständig nachvollziehen. Davor haben selbst die ermittelnden Behörden nicht nagenommen, dass da eine halbwegs organisierte (autonome) Gruppe am Werk war.
Bild

Schriftfarbe für "private" Beiträge
Schriftfarbe bei Moderationen
Heinerich

Benutzeravatar

Vorstandsmitglied
 
Beiträge: 3067
Registriert: 30.08.2015, 12:29
Wohnort: Bochum
Alter: 64
DK in Block: SKY

Re: Was wird aus TT ???

Beitragvon Doppellhelix » 15.04.2017, 17:34

Mal abgesehen davon, das es ein Werbespot der Bahn ist, finde ich ihn inhaltlich gut.

Das die meisten Schalker so über uns denken steht ja eh ausser Frage. Also warum wird sich also darüber so aufgeregt?
Säße da ein BVB Fan, wäre die Aussage doch ähnlich, oder?

Letztlich ist die Message, die transportiert wird, das Wichtigste.



Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk
Merke:
Adminstratoren machen keine Fehler!
Der Fehler wurde schon gemacht, als man mich zum Adminstrator machte!
Doppellhelix

Benutzeravatar

Administrator
 
Beiträge: 4734
Registriert: 13.04.2008, 18:48
Wohnort: im Kreis Altenkirchen
Alter: 44
DK in Block: SKY HD

Re: Anschlag auf unseren BVB

Beitragvon bvbfabi09 » 16.04.2017, 10:12

Noch mehr Glück für unsere Jungs

http://www.sueddeutsche.de/news/panoram ... 6-99-85104

:shock: :shock: :shock:
Bild Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n - Borussia Dortmund wird nie untergeh'n! Bild
bvbfabi09

Benutzeravatar

Weltpokal Sieger
 
Beiträge: 5669
Registriert: 03.12.2015, 16:12
Wohnort: Dresden
Alter: 31
DK in Block: BVB-Stube

Re: Anschlag auf unseren BVB

Beitragvon BVBLars32 » 16.04.2017, 11:16

Ja ..in der BamS zu lesen ... Verzögerung bei der Zündung der Bomben ansonsten wäre der Bus wohl viel mehr getroffen worden und vielleicht hätte es dann mehr verletzte Spieler und vielleicht noch schlimmer auch Tote gegeben ..auch die Polizei-eskorte hätte keine Chance gehabt ...Oh Mann ...wenn man die Aussagen des Ermittlers so liest, dann wird es einem nochmal wahnsinnig mulmig ...
Es wird sicher noch Zeit brauchen, bis die Mannschaft alles verarbeitet hat ... ich sehe aber auch viele positve Aspekte... die Mannschaft ist noch näher zusammengerückt ...unsere Jungs zeigen offen ihre Emotionen ... und in der derzeitigen Situation steht dort ein Mann ganz vorn, unterstützt die Spieler, hält ihnen den Rücken frei, gibt ihnen Halt und zeigt wahnsinnig viel Empathie ...und das zeichnet in dieser Situation Thomas Tuchel aus ...
Irgendwann haben die Jungs das verarbeitet ...Vergessen werden sie es nie ...und wir auch nicht ... ihr Leben sollte ausgelöscht werden ...
BVBLars32

Benutzeravatar

Mannschaftskapitän
 
Beiträge: 1699
Registriert: 08.02.2016, 16:29
DK in Block: TV-Sitzer

Re: Anschlag auf unseren BVB

Beitragvon hotzenplotz » 16.04.2017, 11:32

Ich hoffe, dass sie diese Schweine endlich finden. Unglaublich. Dieses Pack ist sogar zu feige sich zu ihren Untaten zu bekennen.

Ich möchte echt gerne wissen, wer/was dahinter steckt. Wer ist so krank ?
ICH HAB MEIN LEBEN DIR VERMACHT - JEDEN TAG UND JEDE NACHT - FORZA BVB
hotzenplotz

Benutzeravatar

BVB Ältestenrat
 
Beiträge: 13018
Registriert: 21.09.2009, 01:00
DK in Block: 13

Re: Anschlag auf unseren BVB

Beitragvon Buetti83 » 16.04.2017, 11:35

Ja wüsste ich auch mal gerne! Hoffe wirklich, dass sie in den nächsten Tagen fest gemacht werden! Dauert schon fast zu lange für mich!
Echte Liebe!
Buetti83

Benutzeravatar

UEFA-Cup Sieger
 
Beiträge: 4244
Registriert: 03.06.2013, 18:47
Wohnort: Euskirchen
Alter: 34

Re: Anschlag auf unseren BVB

Beitragvon bvbfabi09 » 16.04.2017, 12:22

Bild Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n - Borussia Dortmund wird nie untergeh'n! Bild
bvbfabi09

Benutzeravatar

Weltpokal Sieger
 
Beiträge: 5669
Registriert: 03.12.2015, 16:12
Wohnort: Dresden
Alter: 31
DK in Block: BVB-Stube

Re: Anschlag auf unseren BVB

Beitragvon dausi » 16.04.2017, 12:48

Solange die A....löcher nicht gefasst sind hab ich immer noch ein mulmiges Gefühl wenn unser Bvb spielt.Glaube nämlich nicht das diese Täter nicht nochmal zuschlagen, leider kann es jeden treffen.Muss ja nicht beim Bvb sein, hoffe das unsere Polizei bald fündig wird.
dausi


Stammspieler
 
Beiträge: 1483
Registriert: 07.05.2013, 00:00
Alter: 48
DK in Block: Sky Südtri

Re: Anschlag auf unseren BVB

Beitragvon Kevlina » 16.04.2017, 16:02

bvbfabi09 hat geschrieben:Interview mit Bürki

http://www.tagesanzeiger.ch/sport/fussb ... y/18589305

:( :( :(


Oh mein Gott, ich drück allen Jungs die Daumen dass sie drüber weg kommen...Bild...mit der richtigen Hilfe wird's besser!
Kevlina

Benutzeravatar

Weltpokal Sieger
 
Beiträge: 5801
Registriert: 11.02.2016, 17:34
Wohnort: Diekirch (Luxemburg)
Alter: 37

Re: Anschlag auf unseren BVB

Beitragvon hotzenplotz » 16.04.2017, 18:18

Eine grosse Hilfe wäre, wenn die Arschl..... gefunden würden, oder wenn man wenigstens, verlässlich wüsste, wer hinter dem Anschlag steckt.

Aufklärung ist die grösste Hilfe. Man weiss, was einem gegenüber steht und kann so logisch berechnen, wie groß die Gefahr ist, dass das noch einmal passiert. Aber so ... alles ist anonym und man rechnet mit allem : dass es irgendwann wieder kracht oder jemand die Familie bedroht, jemand in der Haustüre steht oder das Flugzeug entführt ... Der Fantasie sind da keine Grnezen gesetzt ( der Realität, wie man leider sieht, scheinbar, auch nicht ).

Deshalb MUSS die Polizei jetzt für Aufklärung sorgen. Ich denke, dass da alles auf Hochtouren läuft. Kann man nur hoffen, dass man sehr bald weiss, wer / was hinter dem Anschlag steckt.

Noch eins. Ich habe das schon mal gepostet, aber ich finde das so krank, dass ich es noch mal poste. Die Deutsche Bahn wirbt mit dem Anschlag - das ist an Geschmacklosigkeit wohl nicht zu überbieten :

http://www.horizont.net/agenturen/nachr ... cht-157349
ICH HAB MEIN LEBEN DIR VERMACHT - JEDEN TAG UND JEDE NACHT - FORZA BVB
hotzenplotz

Benutzeravatar

BVB Ältestenrat
 
Beiträge: 13018
Registriert: 21.09.2009, 01:00
DK in Block: 13

Re: Anschlag auf unseren BVB

Beitragvon Nuri » 17.04.2017, 00:26

bvbfabi09 hat geschrieben:Interview mit Bürki

http://www.tagesanzeiger.ch/sport/fussb ... y/18589305

:( :( :(


Hat mich doch wieder sehr betroffen gemacht, das von Bürki zu lesen.. :cry: :cry:
Als Menschen haben sie alle im Bus was ganz Schlimmes erlebt, hoffe wirklich sehr, alle bekommen die Unterstützung, die sie brauchen! Auch z.B. aus dem Betreuungs- oder Trainer-Team wie auch Thomas Tuchel selbst...


Hoffe auch so sehr, dass es jetzt nicht so lange mehr dauert, bis eine konkrete Spur zu den Tätern klar wird..
"Together we can do what we never can do alone."
Nuri

Benutzeravatar

Süd-Steher
 
Beiträge: 125
Registriert: 04.03.2016, 21:45
Alter: 37

Re: Anschlag auf unseren BVB

Beitragvon deftor » 20.04.2017, 14:57

Die Situation im Monaco-Rückspiel, bei der der Bus erst mit 15 minütiger Verspätung abfahren durfte, schien sich offensichtlich auf die Spieler eklatanter auszuwirken, als man von außen her vermuten könnte. Wenn nun jede Abweichung vom "normalen" Trott zu solch einer Einschränkung führt, ist das ja quasi eine Einladung für jeden (radikalen) Gästefan, einfach mal den Ablauf etwas zu stören. Kurz mal bei der Anfahrt zum Stadion nen Böller zünden, und schon ist der BVB wieder traumatisiert... :?
"In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten" (Albert Einstein)
deftor

Benutzeravatar

Stammspieler
 
Beiträge: 1446
Registriert: 26.07.2008, 02:00
Wohnort: ca 79,97 km bei 187,82 Grad vom Tempel
Alter: 43
DK in Block: Sky HD

Re: Anschlag auf unseren BVB

Beitragvon bvbfabi09 » 21.04.2017, 06:50

Guten Morgen

http://m.bild.de/news/inland/bombenansc ... obile.html

Unfassbar, wenn man sich das durchliest

Dortmund – Es war offenbar ein teuflischer Plan: Sollten die Spieler von Borussia Dortmund sterben, weil Kriminelle mit Wetten am Aktienmarkt Millionen verdienen wollten?

Vor zehn Tagen zündeten Unbekannte drei mit Nagelstiften besetzte Sprengsätze vor dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund. Der Spieler Marc Batra wurde schwer verletzt. Der Rest der Spieler, der auf dem Weg zum Champions League Spiel gegen Monaco war, hatte Glück, weil die Bomben eine Sekunde zu spät explodierten.

Jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen: Sie ermittelt gegen den russischen Staatsangehörigen Sergej W. (28). Der in Baden-Württemberg wohnende Mann wird bereits seit dem 13. April wegen 20-fachen versuchten Mordes und Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion gesucht.

Er könnte die Bomben per Fernbedienung vom Mannschaftshotel „L`Arrivée“ aus gezündet haben. Am Freitagmorgen um kurz vor 6 Uhr wurde Sergej W. festgenommen!

Die Festnahme erfolgte, kurz bevor Sergej W. seine Arbeitsstelle in Rottenburg am Neckar erreichte. Aktuell laufen vier Hausdurchsuchungen, mehrere hundert Beamte von GSG 9, Bundeskriminalamt (BKA) und der Landespolizei Baden-Württemberg sind beteiligt. Auch eine Staatsanwältin vom Bundesgerichtshof ist vor Ort.

Sergej W. war den Angestellten des Hotels kurz nach der Explosion der Sprengsätze aufgefallen. Während alle Gäste aufgeregt durch das Hotel liefen, ging der Russe in aller Seelenruhe ins Restaurant und bestellte ein Steak.

Auch beim Einchecken ins Hotel hatte er ungewöhnliche Wünsche geäußert. So lehnte er nach BILD-Informationen aus Ermittlerkreisen das erste zugewiesene Hotelzimmer ab, weil es kein Fenster zur Straße hatte.

In diesem Zimmer hätte er den Ort des späteren Anschlags nicht sehen können. Kurz darauf wählte er ein Zimmer im Dachgeschoss. Von dort aus gibt es einen unmittelbaren Blick auf den Anschlagsort. Und von dort hätte er auch die Möglichkeit gehabt, die hinter einer Hecke des Zufahrtweges versteckten Bomben per Fernzündung auszulösen.

Das mögliche Motiv: Nach BILD-Recherchen fanden die Ermittler heraus, dass Sergej W. vom Hotel aus online ein Aktienpaket von 15 000 Optionsscheinen für 78 000 Euro kaufte. Mitarbeiter der „Comdirect"-Bank hatten der Polizei eine Verdachtanzeige gegen den Russen wegen Geldwäsche übermittelt, der Kauf erschien ihnen verdächtig.

Die Ermittler überprüften das Konto und stellten fest, dass Sergej die Ankäufe über die IP-Adresse des Hotels L'Arrivée tätigte.

Im Falle eines deutlichen Kursverlustes der BVB-Aktie hätte Sergej W. einen Millionengewinn machen können. Nach den Ermittlungen des Bundeskriminalamtes hätte er einen Gewinn von bis zu 3,9 Millionen Euro erzielt.

Dafür musste die Aktie dramatisch fallen. Und genau das wäre nach einem Anschlag, bei dem ein Teil der Mannschaft schwer verletzt oder sogar getötet worden wäre, vermutlich passiert

Nach den bisherigen Ermittlungen des Generalbundesanwaltes hatte Sergej W. bereits am 11. März für die Zeiträume vom 9. bis 13. April und vom 16. bis 20. April ein Hotelzimmer im BVB-Mannschaftshotel reserviert. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, wann der BVB sein Champions-League-Heimspiel austragen würde.

Als der Spieltermin 11. April dann feststand, checkte er ein erstes Mal bereits vom 7. bis 9. März im L'Arrivée ein: Vermutlich kundschaftete er in diesem Zeitraum aus, wo er die Sprengsätze am besten verstecken konnte. Außerdem wusste er so, von welchen Zimmern aus man den späteren Anschlagsort beobachten kann.

Die Fahnder gehen zudem davon aus, dass der Russe in der Lage ist, professionelle Bomben zu bauen. Sergej W. soll im Juli 2015 einen Schulpreis im Bereich Elektronik und Betriebstechnik gewonnen haben. Laut Ermittlern verfügt er über überdurchschnittliche Kenntnisse im Bereich Elektrotechnik, könnte eine simultane Fernzündung bauen.

Die Polizei fahndet auch nach zwei möglichen Komplizen des Russen. Die beiden hatten einen Leihwagen in Freudenstadt abgeholt, mit dem möglicherweise die Sprengsätze nach Dortmund transportiert wurden.

Sergej W. selbst hatte das Auto, einen Audi, zuvor angemietet.
Bild Aber eins, aber eins, das bleibt besteh'n - Borussia Dortmund wird nie untergeh'n! Bild
bvbfabi09

Benutzeravatar

Weltpokal Sieger
 
Beiträge: 5669
Registriert: 03.12.2015, 16:12
Wohnort: Dresden
Alter: 31
DK in Block: BVB-Stube

VorherigeNächste

Zurück zu BVB aktuell

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron