Formel1 saison 2017

Alles über Formel 1 und Motorsport im allgemeinen

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon SpeedySR » 26.06.2017, 16:49

Ich sehe das halt etwas anders, da man sich nur die SC Restarts anschauen muss. Keiner macht das so. Kurz vor der letzten Kurve wird normaler Weise voll aufs Gas gestiegen.
Sieht man eigentlich auch in allen anderen Rennserien so. Deshalb war das untypisch und klar muss Vettel damit rechnen, aber das ist schon sehr Eng, sonst wäre es kein Rennsport.
SpeedySR


Jugendspieler
 
Beiträge: 776
Registriert: 18.10.2016, 14:18

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon Kevlina » 26.06.2017, 16:56

SpeedySR hat geschrieben:Ich sehe das halt etwas anders, da man sich nur die SC Restarts anschauen muss. Keiner macht das so. Kurz vor der letzten Kurve wird normaler Weise voll aufs Gas gestiegen.
Sieht man eigentlich auch in allen anderen Rennserien so. Deshalb war das untypisch und klar muss Vettel damit rechnen, aber das ist schon sehr Eng, sonst wäre es kein Rennsport.


Naja, nur dass eben bei diesem GP die Safety-Car Linie die die Piloten erst überfahren dürfen wenn das Safety-Car komplett verschwunden ist, nach einer Kurve kommt und nicht auf einer Geraden liegt...Bild...von daher musste Vettel damit rechnen dass Lewis stark verlangsamt um genügend Abstand zu haben um dann voll aufzudrehen. Das hat doch bei den ersten paar Mal geklappt, aber da Vettel wohl mit einem Angriff von Pérez rechnen musste, fuhr er so dicht auf!

Man darf auch nicht den Fehler machen, Strassenkurse mit permanenten Rennstrecken zu vergleichen wo es deutlicher ist was wo ist...z.B., die besagte Linie, Boxengassenein- bzw. ausgänge usw...
Kevlina

Benutzeravatar

Weltpokal Sieger
 
Beiträge: 5822
Registriert: 11.02.2016, 17:34
Wohnort: Diekirch (Luxemburg)
Alter: 37

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon SpeedySR » 27.06.2017, 11:51

Das sind so Schumacher Tricks, die kennt jeder, der selbst gefahren ist.
Hast einen direkt hinten dran, tippst du auf die Bremse oder gehst vom Gas. Der Hintere erschreckt sich und muss voll auf die Bremse latschen, ggf. Ausweichen und verliert an Boden.
Geht halt nicht immer gut, wie man hier gesehen hat. Ich bleibe dabei, volle Absicht von LH.
Ich wäre auch richtig angepisst gewesen, aber dann noch extra Rammen geht gar nicht.
Beiden ne Sperre und ab geht's, dann kühlen sich die Hitzköpfe vielleicht mal ab.
SpeedySR


Jugendspieler
 
Beiträge: 776
Registriert: 18.10.2016, 14:18

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon Pohly91 » 27.06.2017, 13:53

Wofür sollte Lewis eine Sperre bekommen? Selbst wenn er Vettel mit Absicht provoziert hat ist das laut FIA Katalog kein strafbares Handeln, ein mutwilliger Rammstoß dagegen schon. Der Führende bestimmt die Geschwindigkeit bei Restart und nicht der 2. Platzierte. Und wenn Lewis meint er muss langsam machen, dann macht er langsam. Und nur weil Vettel angenommen hat dass Lewis beschleunigt, ist das kein Grund aufzufahren, nur weil man selber Angst hat von hinten aufgeschnupft zu werden. Wenn Vettel alles richtig gemacht hat, dann frag ich mich warum der 3. nicht Vettel aufgefahren ist, denn auch der will ja nah dran sein...
Deutscher durch Geburt, Dortmunder durch die Gnade Gottes!!!
Für Stadt und Verein!

Mailand oder Madrid, Hauptsache nicht Dortmund!
Pohly91

Benutzeravatar

Vorstandsmitglied
 
Beiträge: 6486
Registriert: 14.02.2012, 16:51
Wohnort: DORTMUND
Alter: 25
DK in Block: 12

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon Kevlina » 27.06.2017, 15:34

Punk91 hat geschrieben:Wofür sollte Lewis eine Sperre bekommen? Selbst wenn er Vettel mit Absicht provoziert hat ist das laut FIA Katalog kein strafbares Handeln, ein mutwilliger Rammstoß dagegen schon. Der Führende bestimmt die Geschwindigkeit bei Restart und nicht der 2. Platzierte. Und wenn Lewis meint er muss langsam machen, dann macht er langsam. Und nur weil Vettel angenommen hat dass Lewis beschleunigt, ist das kein Grund aufzufahren, nur weil man selber Angst hat von hinten aufgeschnupft zu werden. Wenn Vettel alles richtig gemacht hat, dann frag ich mich warum der 3. nicht Vettel aufgefahren ist, denn auch der will ja nah dran sein...


Vollkommen richtig...Bild...warum man Lewis bestrafen sollte, er hat doch das Ganze unter Kontrolle, ausserdem belegten doch seine Daten dass er nicht den "Brems-Test" gemacht hat wie Vettel immer wieder betonte! Mit solchen Aktionen nachher hat sich Vettel ganz gar selbst ins Knie geschossen - denn noch mal so ne Aktion (sei es ein Rammstoss oder seine Uneinsichtigkeit) dann muss er ein Rennen als Zuschauer verbringen! Wenn er jedoch Angst gehabt hat Pérez würde ihn überholen, ja dann wärs so gewesen - das ist Racing!
Kevlina

Benutzeravatar

Weltpokal Sieger
 
Beiträge: 5822
Registriert: 11.02.2016, 17:34
Wohnort: Diekirch (Luxemburg)
Alter: 37

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon SpeedySR » 27.06.2017, 16:25

dann macht doch einfach mal den Selbsttest und schaut was Passiert.
Folgender Versuchsaufbau:
2 Autos mit ein paar PS mehr als 200 wären wünschenswert
Dann nebeneinander Vollgas Beschleunigung
einer geht dann während der Beschleunigung nur vom Gas
nun schaut was passiert

Wenn Lewis vor und in der Kurve beschleunigt ist es normal und legitim auch zu beschleunigen. Wenn Lewis sich in oder nach der Kurve während der Beschleunigung entschließt zu Bremsen oder nur vom Gas zu gehen, riskiert und provoziert er das Auffahren. Somit würde ich ihn genau dafür auch bestrafen, da er genau das in Kauf genommen hat.
Sein Ziel war eher Vettel aus dem Rhythmus zu bringen und dadurch Abstand zu gewinnen, bestenfalls sogar das sich Vettel die Reifen dreckig macht weil er ausweicht.
Aber er nimmt es billigend in Kauf.

Gebremst soll er laut einiger Bilder haben, keine Vollbremsung, aber gebremst, nachdem er beschleunigt hat. Das wäre dann noch ne Stufe härter zu bewerten und die Absicht dahinter erhärten.
Das ist ein Uralter Trick und den haben wir vor 30 Jahren schon gesehen. Damals war das dann noch provozieren eines Rennunfalls.

Das Rammen von Vettel nach dem Auffahren geht natürlich überhaupt nicht.
SpeedySR


Jugendspieler
 
Beiträge: 776
Registriert: 18.10.2016, 14:18

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon Pohly91 » 28.06.2017, 07:06

Nix provozieren eines rennunfalls. Vettel hat gedacht er weiß es besser, war unachtsam und ist ihm aufgefahren. Ein stink normaler rennunfall.

Wenn es wirklich so schlimm gewesen wäre, hätte es durch den Zieharmonika effekt mehrere Auffahrunfälle gegeben. Und warum gabs die nicht?
Deutscher durch Geburt, Dortmunder durch die Gnade Gottes!!!
Für Stadt und Verein!

Mailand oder Madrid, Hauptsache nicht Dortmund!
Pohly91

Benutzeravatar

Vorstandsmitglied
 
Beiträge: 6486
Registriert: 14.02.2012, 16:51
Wohnort: DORTMUND
Alter: 25
DK in Block: 12

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon Pitt » 28.06.2017, 09:00

Weil Vettel als einziger viel zu aggressiv und zu dicht aufgefahren ist, selber schuld 8)
Oo=*=oO
Pitt

Benutzeravatar

DFB-Pokal Sieger
 
Beiträge: 3356
Registriert: 29.09.2015, 10:41
Wohnort: Kreis EU
Alter: 58

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon SpeedySR » 28.06.2017, 09:03

Weil der Effekt nicht eintreten muss, genau so wie der Unfall nicht eintreten muss.
Fahren 5 Autos hintereinander und warten auf den Restart hat es einen Ziehharmonika Effekt, denn es können nicht alle zur gleichen Zeit beschleunigen. Dementsprechend hast du zwischen den 5 Autos verschiedene Abstände. Wenn aber der Führende in der letzten Kurve aufs Gas steigt, ziehen alle nach, weil ab da, normalerweise, durchbeschleunigt wird. Und die Verzögerung Hammiltons an der Stelle war ungewöhnlich. Ich sagte ja schon was, meiner Meinung nach, seine Beweggründe waren, magst du glauben oder nicht. Aber das sind uralte Tricks und das einer wie Lauda dann natürlich Lewis in die Bresche springt ist normal, er ist im Aufsichtsrat von Mercedes und hat Anteile am Team ;)
Mittlerweile wird es kontrovers diskutiert und viele sehen es so wie ich. Auch Leute, die selbst Rennen fahren oder gefahren sind, sogenannte Experten.
Für mich ist Fakt, Hammilton hat sich entweder verschätzt, oder es war Absicht an der ungewöhnlichen Stelle zu Verzögern um eine "Schreckbremsung", das Ausweichen auf die unsauberen Streckenteile oder eben das Auffahren zu Provozieren.
Die ersten beiden Dinge sind Gang und Gäbe, das Letzte ist die schlechteste Konsequenz, da die Gefahr besteht das sein Auto auch beschädigt wird.

Da ihr das Thema Straßenverkehr zur Spache bringt, eine Bremsung aus heiterem Himmel, kann zu Teilschuld führen. Es hat nicht immer automatisch der Auffahrende Schuld ;)

Vettel wusste das und ist dann ausgerastet, was trotzdem gar nicht geht. Schumi war seiner Zeit ähnlich, der hat auch alle Mittel eingesetzt um einen Vorteil zu bekommen.
SpeedySR


Jugendspieler
 
Beiträge: 776
Registriert: 18.10.2016, 14:18

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon Kevlina » 28.06.2017, 22:52

Bestätigt: FIA berät über Schritte gegen Vettel...Bild...mal kucken was noch vor dem Österreich GP passiert!

http://www.sport.de/news/ne2803322/bestaetigt-fia-beraet-ueber-schritte-gegen-vettel/
Kevlina

Benutzeravatar

Weltpokal Sieger
 
Beiträge: 5822
Registriert: 11.02.2016, 17:34
Wohnort: Diekirch (Luxemburg)
Alter: 37

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon Pitt » 28.06.2017, 23:05

Fahren werden sie ihn wohl lassen, zehn Startplätze zurück könnte ich mir vorstellen.
Oo=*=oO
Pitt

Benutzeravatar

DFB-Pokal Sieger
 
Beiträge: 3356
Registriert: 29.09.2015, 10:41
Wohnort: Kreis EU
Alter: 58

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon Kevlina » 28.06.2017, 23:18

Pitt hat geschrieben:Fahren werden sie ihn wohl lassen, zehn Startplätze zurück könnte ich mir vorstellen.


Denke ich auch dass er 10 Plätze aufgebrummt bekommt...Bild...mal kucken was die Stewarts entscheiden werden!
Kevlina

Benutzeravatar

Weltpokal Sieger
 
Beiträge: 5822
Registriert: 11.02.2016, 17:34
Wohnort: Diekirch (Luxemburg)
Alter: 37

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon Pohly91 » 29.06.2017, 10:10

Sagt ja auch keiner das Lewis das nicht mit Absicht gemacht hätte, der ist nen ganz pfiffiges Kerlchen. Seb hat einfach in dem Moment etwas vermutet, was nicht eingetreten ist. Die Kollision war die folge seines eh zu dichten und aggressivem Auffahren war, welches wiederum aus dem versagen nach dem ersten Restarts resultiert.

Für mich war die erste Geschichte ein normaler Rennunfall. Die Aktion von Vettel gehört bestraft. Allerdings sollte man es nicht übertreiben 10 Sekunden waren mit Sicherheit zu wenig, aber die hat er eben auch schon bekommen. Einfach eine kleine Strafe auf Bewährung und gut!
Deutscher durch Geburt, Dortmunder durch die Gnade Gottes!!!
Für Stadt und Verein!

Mailand oder Madrid, Hauptsache nicht Dortmund!
Pohly91

Benutzeravatar

Vorstandsmitglied
 
Beiträge: 6486
Registriert: 14.02.2012, 16:51
Wohnort: DORTMUND
Alter: 25
DK in Block: 12

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon nadine » 03.07.2017, 00:42

schlimmer unfall bei dtm heute

https://translate.google.de/translate?h ... rev=search
Ich habe einen Bruch des fünften Metatarsalknochens in meinem linken Fuß im Crash mit @ GaryPaffett erlitten . Ich bin dankbar, dass wir beide in Ordnung sind.


https://de.motorsport.com/dtm/video/mai ... ler-93576/
nadine

Benutzeravatar

BVB Legende
 
Beiträge: 8232
Registriert: 13.12.2004, 20:00
Wohnort: Lünen
Alter: 36

Re: Formel1 saison 2017

Beitragvon Kevlina » 03.07.2017, 23:05

Nach Rammstoss: FIA verkündet Urteil im Fall Vettel...Bild...das nächste Mal sollte er besser sein Hirn anstellen...

http://www.sport.de/news/ne2809174/nach-rammstoss-fia-verkuendet-urteil-im-fall-vettel/
Kevlina

Benutzeravatar

Weltpokal Sieger
 
Beiträge: 5822
Registriert: 11.02.2016, 17:34
Wohnort: Diekirch (Luxemburg)
Alter: 37

VorherigeNächste

Zurück zu Motorsport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast