Red Bull unterstellt Ferrari Spionage in der Boxengasse

Alles über Formel 1 und Motorsport im allgemeinen

Red Bull unterstellt Ferrari Spionage in der Boxengasse

Beitragvon DirtyHarry » 24.05.2011, 21:38

Sebastian Vettel gewann am Wochenende den großen Preis von Spanien. Ferrari-Fahrer Fernando Alonso wurde nur Fünfter (ShortNews berichtete). Jetzt äußerte Red-Bull-Chef Dr. Helmut Marko einen schlimmen Verdacht. Er bezichtigt Ferrari der Spionage.
"Wir haben gemerkt, dass Ferrari irgendeine Art Spionage hat. Wir haben dem Mark (Webber, d. Red.) relativ spät gesagt, dass er reinkommen soll zum Boxenstopp. Und trotzdem hat es Alonso auch an die Box geschafft. Die haben also auf uns reagiert", sagt Marko.
Marko vermutet, dass die Red-Bull-Box von Ferrari beobachtet wurde. Nachdem der Verdacht aufkam, änderte Red-Bull seine Strategie mit versteckten Kommandos, woraufhin Ferrari nicht mehr passgenau reagieren konnte. Ferrari wollte sich zu den Unterstellungen nicht äußern.
http://www.shortnews.de/id/895062/Forme ... Boxengasse

:roll:
Viele Grüße,

Bild DirtyHarry
DirtyHarry

Benutzeravatar

BVB Ehrenpräsident
 
Beiträge: 32748
Registriert: 25.07.2004, 19:50
Wohnort: Münster
Alter: 46

Zurück zu Motorsport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast