Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Alles über die Premier League

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon DirtyHarry » 19.03.2010, 23:23

Ich glaub, zu dem Thema ist alles gesagt ... :lol:
Viele Grüße,

Bild DirtyHarry
DirtyHarry

Benutzeravatar

BVB Ehrenpräsident
 
Beiträge: 32748
Registriert: 25.07.2004, 19:50
Wohnort: Münster
Alter: 46

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon Sebi-bvb09 » 22.03.2010, 21:12

Geldstrafe für Portsmouth
Der FC Portsmouth ist von Englands Spitzenliga mit einer Geldstrafe von umgerechnet 1,1 Millionen Euro belegt worden. Die Premier League ahndete damit eine Reihe von Verstößen gegen Liga-Bestimmungen, darunter verspätete Zahlungen von Spielergehältern und Transfergebühren. Die Summe wird Pompey, das mit rund 72 Millionen Euro verschuldet ist, von Fernseheinnahmen abgehalten.

http://www.sportal.de/sportal/generated ... 00000.html
Sebi-bvb09

 

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon Marcela » 23.03.2010, 17:09

ich kann eh nicht verstehen, was an boateng so toll sein soll. Er mag derzeit solide leistungen in england gebracht haben, aber als er bei uns gespielt hat, hat er uns mal null weitergeholfen, gut er war verletzt zwischendurch, aber er fiel auch sonst häufig negativ auf (rote karte in wolfsburg, die Autogeschichte..). Ich hoffe, dass keiner vom vorstand auf die Idee kommt, den ernsthaft hierher zu holen. Der passt nicht in unser Team, schon allein aufgrund seiner Skandale. Unser Team ist deshalb so stark, weil der Zusammenhalt stimmt und jeder für jeden kämpft und rennt, und weil man keine Diva im Team hat. Er sollte in england bleiben, dort ist er weit genug weg. Ich gehe eh davon aus, dass er am saisonende wechselt, da sein derzeitiger verein weg ist vom fenster. Abgesehen davon würde er hier wesentlich weniger verdienen als in england, und ob er dazu bereit wäre darf bezweifelt werden, vor allem wenn englische mittelfeldteams mitbieten würden/werden.
Japan, Land der aufgehenden Sonne.
Marcela


Deutscher Meister
 
Beiträge: 3728
Registriert: 03.06.2007, 20:00
Wohnort: Nürnberg

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon Chriz » 23.03.2010, 21:54

Hach wie hab ich dich nicht vemisst. Komisch das Klopp ihn lieber heut als morgen holen würde.
Aber eins aber eins, das bleibt bestehen, Borussia Dortmund wird nie untergehn...
Chriz

Benutzeravatar

BVB Ältestenrat
 
Beiträge: 12572
Registriert: 18.05.2008, 07:59
Wohnort: 90 km vom Westfalenstadion weg
Alter: 35
DK in Block: 83

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon bvbfansaathoff » 24.03.2010, 00:23

Chriz hat geschrieben:Hach wie hab ich dich nicht vemisst. Komisch das Klopp ihn lieber heut als morgen holen würde.


sollte alles optimal laufen für uns und wir erreichen irgendwie Platz.3, dann wird keiner mehr von Boateng reden, denn dann kann man sich sicher besseres holen :wink:

mal davon abgesehen, das Klopp das vor einigen Monaten gesagt hat. Und vor einigen Monaten wollte Klopp auch unbedingt noch den Ivanschitz von Mainz, der jetzt nach Schalke geht. Das wären schon 2 Mittelfeldspieler gewesen, wo sollen die denn alle hin? :roll:

Und Watzke hat angekündigt, 10 Millionen für neue Spieler in die Hand zu nehmen. Mal sehen was der Sommer bringt, am Geld wird es nicht mehr scheitern :wink:
Borussia verbindet Generationen, Männer und Frauen, alle Nationen!
bvbfansaathoff

Benutzeravatar

1. Vorsitzender
 
Beiträge: 19367
Registriert: 20.07.2004, 02:45
Wohnort: Timmel
Alter: 30

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon OWL Borusse » 24.03.2010, 00:25

Sebi-bvb09 hat geschrieben:
Geldstrafe für Portsmouth
Der FC Portsmouth ist von Englands Spitzenliga mit einer Geldstrafe von umgerechnet 1,1 Millionen Euro belegt worden. Die Premier League ahndete damit eine Reihe von Verstößen gegen Liga-Bestimmungen, darunter verspätete Zahlungen von Spielergehältern und Transfergebühren. Die Summe wird Pompey, das mit rund 72 Millionen Euro verschuldet ist, von Fernseheinnahmen abgehalten.

http://www.sportal.de/sportal/generated ... 00000.html


Das ist schon irgendwie cool... eine Geldstrafe für einen Verein, der mit 72 Mio. in der Kreide steht :rofl:
Bild
OWL Borusse

Benutzeravatar

BVB Trainer
 
Beiträge: 16947
Registriert: 02.11.2006, 14:22
Alter: 26
DK in Block: 82

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon Skyllz » 24.03.2010, 00:27

Dir ist schon bewusst, das man für 10 Mio heutzutage keine Weltklasse mehr kaufen kann, oder? Außerdem haben wir mit erreichen der CL Quali nicht viel mehr erreicht, als unser Ziel war, da sollte man noch kein Geld verplanen, das man nicht hat.
BildTitelfavorit!Bild
Skyllz

Benutzeravatar

Weltpokal Sieger
 
Beiträge: 5340
Registriert: 08.11.2008, 17:35

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon Sebi-bvb09 » 24.03.2010, 01:28

OWL Borusse hat geschrieben:Das ist schon irgendwie cool... eine Geldstrafe für einen Verein, der mit 72 Mio. in der Kreide steht :rofl:

Grundsätzlich bergen solche Starfen immer eine gewisse Komik. Hier wird aber einfach die entsprechende Summe von den Fernsehgeldern abgezogen, wenn diese an Portsmouth ausgezahlt werden. Von daher bekommt die FA ihr Geld ja, und wird nich einfach nur ein weiterer Gläubiger des Vereins.


@10mio - Die Aussage bezog sich doch von Watzke in der Hinrunde darauf, daß man das Geld notfalls bekommen könnte, wenn es in der Winterpause sportlich schlecht aussehen sollte. Oder gab es da noch einer weitere?
Ich habe neulich die Summen gelesen, die UEFA an die Vereine auszahlt. Fazit: Gruppenphase in der CL bringt einem deutschen Verein mehr, als der Sieg im UEFA-Pokal. Letzterer würde an UEFA-Geldern kaum diese 10mio einbringen. Bei größtenteils sehr niedrigen Zuschauerzahlen, bleibt an Ticketeinnahmen auch nicht die Summe über, die man an normalen Spieltagen generiert. Bleiben Prämien, die man mit Sponsoren vereinbart hat. Rechnet man Kosten für Reisen, Personal im eigenen Stadion und Prämien für die Spieler gegen. wird man wohl erst nach Überstehen der Gruppenphase überhaupt Geld haben, das in neues Personal investiert werden könnte. Da kann ich mir nicht vorstellen, daß man direkt im Vorfeld 10mio raushauen würde.
Aber da wir ja die CL erreichen, kannuns das ja egal. sein. :tongue:
Ich denke aber trotzdem nicht, daß man alles, was in den letzten paar Jahren aufgebaut wurde, jetzt wieder einreißt, indem man die Spieler wieder aus dem Kader drängt, weil man irgendwelche teuren Möchtegernstars holt.
Sebi-bvb09

 

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon RayJay » 24.03.2010, 02:01

Die Millionen bezogen sich tatsächlich nur auf eine zu der Zeit mögliche Krisensituation im Winter, da das Risiko kleiner wäre als ein möglicher Abstieg.

Die EL-Gruppenphase wir uns alles in allem wohl mehr als 5 Millionen, aber auch ziemlich sicher maximal 7 Millionen bringen. da kann man sicher investieren, aber nichts verrücktes anstellen.

Achja udn Klopp wollte Ivanschitz nicht und der wechselt auch nicht zu den Blauen
♠ ♡ ♢ ♣
RayJay

Benutzeravatar

CL Sieger
 
Beiträge: 4731
Registriert: 06.05.2006, 12:27
Wohnort: Köln
Alter: 28

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon Skyllz » 24.03.2010, 02:07

In der EL gibt es wirklich an Prämien von der UEFA nicht viel zu holen. Wodurch man ordentlich was verdienen würde, wären die Prämien von den Sponsoren so wie TV-Gelder (auch wenn das "dank" zentraler Vermarktung deutlich weniger ist, als im UEFA Cup), aber die Qualifikation für die CL-Gruppenphase bringt von der UEFA tatsächlich mehr, als der EL-Sieg. Leider.
BildTitelfavorit!Bild
Skyllz

Benutzeravatar

Weltpokal Sieger
 
Beiträge: 5340
Registriert: 08.11.2008, 17:35

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon bvbfansaathoff » 24.03.2010, 04:58

@ Skyllz

mit 10 Millionen kann man eben doch Weltklasse kaufen. Man muss nur den richtigen Riecher haben. Ich habe ja nie behauptet das ich Stars wie Robben, Ribery und co haben möchte. Ein Diego für 6 Millionen tut es auch, der dann 25 Mio Wert ist, durch seine Leistungen. Und ich bin mir sicher, das ein Barrios heute auch schon mehr Wert hat, als die bezahlten 4 Millionen.

Ich könnte dir spontan 20 beispiele auflisten, wo aus wenig Geld, Weltklasse wurde. Denn irgendwo hat ja alles seinen Anfang mit der Weltklasse, warum nicht beim BVB?

@ Sebi

Ich finde die aktuelle BVB Truppe grandios und denke, das durchaus Platz.3 möglich ist, wenn man seinen Weg weiter verfolgt, denn Leverkusen schwächelt aktuell und bekommt jetzt die dicken Gegner. Und mit Platz.3 sind es dann nur noch 2 Spiele bis zur Gruppenphase der Champions League :wink:

@ RayJay

richtig, es war Hoogland und nicht Ivanschitz. Aber Klopp wollte schon so einige Spieler, z.b. Podolski (wurde bestätigt von M.Meier) und so weiter. Aber wir sind nicht Wolfsburg, so das wir uns hier für 30 Mio Spieler kaufen können. Boateng ist einfach für 4 Mio zuviel Risiko, wenn man seine Leistung betrachtet, die er in der halben Saison gezeigt hat. und was für einen Stellenwert eine gute Saison beim englischen Tabellenletzten hat, brauch ich dir ja nicht sagen. Bei Porthmouth brauchste nur nen vernünftigen Pass spielen, dann bekommste da aktuell schon Bestnoten :lol:
Borussia verbindet Generationen, Männer und Frauen, alle Nationen!
bvbfansaathoff

Benutzeravatar

1. Vorsitzender
 
Beiträge: 19367
Registriert: 20.07.2004, 02:45
Wohnort: Timmel
Alter: 30

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon Nordseeborusse » 24.03.2010, 08:11

@ die meisten hier

..gebt doch einfach der Truppe auch international eine Chance. Warum soll aus einigen Spieler nicht auch Internationale bzw Weltklasse werden. Hummel, Subo, Bender, Sahin, Kuba, Barrios, wir haben da einige Kandidaten.

Wir müssen halt nur einen guten RV u Stürmer holen, aber nicht auf Krampf. Das wichtigste ist doch das wir in der Liga den Level halten und auf Jahre wieder vorne mitspielen, dann kommt auch wieder Kohle rein.
Dörbiedepp !!
Nordseeborusse

Benutzeravatar

Weltmeister
 
Beiträge: 7741
Registriert: 03.03.2009, 20:36
Wohnort: Heide/Holstein
Alter: 54
DK in Block: 46

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon Jay-D » 24.03.2010, 11:57

Was hier einige schon wieder träumen :lol:
Wir sollten und punktuell qualitativ verstärken und können dafür auch mla ein paar Millionen in die Hand nehmen, aber wir werden mittelfristig weiter darauf angewiesen sein, dass unsere Scoutingabteilung billig Leute kauft, die ihren Marktwert extrem steigern. Die Bäume werden also auch nicht in dne Himmel wachsen, wenn wir 2. werden.
"Vertan sprach der Hahn und stieg von der Ente "
Jay-D

Benutzeravatar

Weltpokal Sieger
 
Beiträge: 5202
Registriert: 24.06.2007, 19:23
Wohnort: Spenge

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon RayJay » 24.03.2010, 18:17

bvbfansaathoff hat geschrieben: Ein Diego für 6 Millionen tut es auch, der dann 25 Mio Wert ist, durch seine Leistungen. Und ich bin mir sicher, das ein Barrios heute auch schon mehr Wert hat, als die bezahlten 4 Millionen.

Ich könnte dir spontan 20 beispiele auflisten, wo aus wenig Geld, Weltklasse wurde. Denn irgendwo hat ja alles seinen Anfang mit der Weltklasse, warum nicht beim BVB?
[...]
Boateng ist einfach für 4 Mio zuviel Risiko, wenn man seine Leistung betrachtet, die er in der halben Saison gezeigt hat. und was für einen Stellenwert eine gute Saison beim englischen Tabellenletzten hat, brauch ich dir ja nicht sagen.


Wie passt das denn jetzt bitteschön zusammen? Nur weil der Spieler über eine halbe Saison nicht vollkommen überzeugt hat ist er doch nicht auf ewig uninteressant. Guck dir doch mal an was Diego bei Porto gespielt hat. Dzeko kam für 4 Millionen aus Tscheschien und Lucas aus Chile. Wo ist das Risko eines Vollflops höher? Bei einem Spieler aus einer international drittklassigen Liga oder bei Boateng, der schon bewisen hat, dass er das Niveau für 2 Topligen hat.
♠ ♡ ♢ ♣
RayJay

Benutzeravatar

CL Sieger
 
Beiträge: 4731
Registriert: 06.05.2006, 12:27
Wohnort: Köln
Alter: 28

Re: Insolvenzantrag gegen Portsmouth

Beitragvon bvbfansaathoff » 25.03.2010, 00:24

Barrios und Dzeko haben aber deutlich mehr gezeigt, als Boateng und damit mein ich auch durchaus nur die erste Halbe Saison (gerade bei Dzeko) Dzeko geht wahrscheinlich für 40 Millionen nach Mailand und das bei einen Einkaufspreis von 4 Millionen.

Ich gehe lieber Risiken ein und steh dann als Gewinner da als auf Sicherheit zu gehen und nachher der Volldepp zu sein. Mal ganz davon abgesehen, das wir Boateng auch garnicht brauchen. Vielleicht als Ergänzungsspieler für die Bank, wenn Tinga geht. Aber mehr ist da nicht. Sahin, Kehl, Kuba und Hajnal sind gesetzt wenn die Fit sind. Da möchte ich auch keine anderen sehen, weil es eben damit gut funktioniert. Verletzt sich einer, kommt Bender nach der auch in der ersten Hinrunde für den BVB für mich überzeugt hat (auch mehr als Boateng in der gleichen Zeit) Und wenn man ein halbes Jahr ausgeliehen wird mit der Chance zu bleiben oder sich zu empfehlen dann reisst man sich doch den Arsch auf in jedem Spiel :roll:
Borussia verbindet Generationen, Männer und Frauen, alle Nationen!
bvbfansaathoff

Benutzeravatar

1. Vorsitzender
 
Beiträge: 19367
Registriert: 20.07.2004, 02:45
Wohnort: Timmel
Alter: 30

VorherigeNächste

Zurück zu England

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast